Klemmbretttrick - Betrüger gestellt

Halle (Saale) | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am 27. und 28.02.2019 haben mehrere Personen, auf Parkplätzen verschiedener hallescher Einkaufcenter, am Zollrain und in Trotha, illegal Spendengelder gesammelt. Dafür benutzten sie eine Spendenliste eines angeblichen Behinderten Verbandes. Nach Bürgerhinweisen konnten mehrere Personen rumänischer Nationalität durch die Polizei gestellt werden. Diese versuchten unter anderen die erlangten Spendengelder vor den Beamten zu verstecken. Schließlich konnte das Geld in einer präparierten mitgeführten Spray-Dose aufgefunden und sichergestellt werden.

Es handelt sich bei den Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine überregional agierende Tätergruppe. Unter der Vorgabe für den „Landesverband für Behinderte und taubstumme Kinder“ Spendengelder zu sammeln, zeigen sie eine Spendenliste auf einem Klemmbrett vor. Darauf sollen die angesprochenen Personen ihren Namen und Unterschrift eintragen. Jedoch nutzen die Täter dieses Vorgehen auch um die Opfer abzulenken und so Geldbörsen oder Handy’s zu entwenden.

Dies wird bei der Polizei als der sogenannte Klemmbretttrick bezeichnet.

In den bekannt gewordenen Fällen in Halle ist es allerdings nicht zur Entwendung von Wertgegenständen gekommen.

Die Polizei rät:

„Halten sie sich von solchen Personen fern, geben sie keine Unterschriften oder Bargeld, melden sie solche Personen der Polizei.“

Beitrag Teilen

Zurück