Innenminister ernennt Polizeianwärter

Fachhochschule Polizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Innenminister Holger Stahlknecht hat heute in Aschersleben 289 junge Männer und Frauen zu Polizeianwärtern/innen ernannt. Mit Übergabe der Ernennungsurkunden beginnt für 83 Männer und 42 Frauen aus neun Bundesländern die Ausbildung zum Polizeimeister/zur Polizeimeisterin. 115 Männer und 49 Frauen aus ebenfalls neun Bundesländern nehmen in Aschersleben ihr Studium zum Polizeikommissar/zur Polizeikommissarin auf.

Im Frühjahr 2020 wurden bereits 162 Anwärter/innen ernannt. Das Ziel der Landesregierung, mindestens 450 Polizeianwärter/innen im Jahr 2020 einzustellen, wurde damit erreicht. Bereits im vergangenen Jahr wurden erfolgreich 550 Neueinstellungen vorgenommen.

Holger Stahlknecht: „Für mich ist es immer wieder eine Ehre, junge Menschen bei ihren ersten beruflichen Schritten unmittelbar zu begleiten. Sie haben sich für eine Ausbildung oder ein Studium bei unserer Landespolizei entschieden – eine Entscheidung mit Verantwortung und Tragweite. Sie werden es sein, die zukünftig Recht und Ordnung garantieren und auf die sich die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes verlassen werden – hierfür danke ich Ihnen und wünsche Ihnen für Ihre Ausbildung bzw. Ihr Studium viel Erfolg. Um diese Verlässlichkeit auch zukünftig zu gewährleisten, haben wir die Landespolizei umfassend und nachhaltig gestärkt - laut Prognose wird zum Ende des kommenden Jahres eine Personalzahl von knapp 6.400 aktiven Polizeivollzugsbeamte/innen erreicht werden und damit ein wesentliches Vorhaben der Landesregierung als erfüllt betrachtet.“

Für das diesjährige Einstellungsjahr 2020 hatten sich insgesamt 4.250 Frauen und Männer um einen Ausbildungs- bzw. Studienplatz bei der Landespolizei Sachsen-Anhalt beworben – eine Zahl, die von der Attraktivität des Polizeiberufs zeugt.

 

Hintergrund:

Sachsen-Anhalt hat die Zahl der Einstellungen in den Polizeivollzugsdienst deutlich erhöht. Ziel ist es, mittelfristig die Zahl der Polizisten/innen auf 6.400 zu erhöhen. Langfristig sollen 7.000 Polizeibeamte und Polizeibeamtinnen in Sachsen-Anhalt arbeiten. Zur Nachwuchsrekrutierung wurde im Jahr 2018 die Kampagne „Nachwuchsfahndung“ (www.nachwuchsfahndung.de) gestartet. Damit werden vor allem 16- bis 34-Jährige mit Abitur oder mittlerer Reife angesprochen.

Beitrag Teilen

Zurück