Gefährliche Körperverletzung am Hauptbahnhof Halle

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

BPOLI MD | Polizei/Feuerwehr

Halle (ots) - Am 27.11.2015, gegen 22:45 Uhr kam es am Hauptbahnhof Halle, Höhe Ernst-Kamieth-Straße, zu einer gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil eines 18-Jährigen. Der junge Mann wurde auf den Boden liegend von einem 17 und 22-Jährigen getreten und geschlagen. 

Gefährliche Körperverletzung am Hauptbahnhof Halle

Erst als Bekannte des 18-jährigen Mannes kurze Zeit später zu dem Tatort hinzu kamen und die Täter von dem am Boden Liegenden wegzerrten, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten. Daraufhin wurde Bundespolizisten des Bundespolizeireviers am Hauptbahnhof Halle von Zeugen informiert. Als diese am Tatort eintrafen, konnten gute Personenbeschreibungen der Täter von den Zeugen erfragt werden. Dieses führte dazu, dass die Täter in Zusammenarbeit mit der Landespolizei kurz darauf im Stadtgebiet von Halle gestellt werden konnten. Sie erhalten Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Der 18-jährige Geschädigte klagte über Schmerzen am Kopf, wollte jedoch nicht mit dem hinzugezogenen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Beitrag Teilen

Zurück