Bundespolizei greift ein - Dieb beleidigt und bedroht Verkäufer

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

BPOLI MD | Polizei/Feuerwehr

Halle (ots) - Am Sonntag, dem 17. September 2017 wurde die Bundespolizei in Halle gegen 13.50 Uhr über einen Diebstahl in einem Geschäft im Hallenser Hauptbahnhof informiert. Ein Mann hatte sich eine Flasche Schnaps aus dem Regal genommen und versuchte den Laden zu verlassen, ohne die Ware zu bezahlen. 

Bundespolizei greift ein - Dieb beleidigt und bedroht Verkäufer

Ein Verkäufer hielt ihn auf und rief die Bundespolizei. In seinem mitgeführten Rucksack befand sich eine weitere Flasche Alkohol. Mittels einer durchgeführten Videoauslesung stand fest, dass er auch diese kurz zuvor in dem betroffenen Geschäft entwendet hatte. Dem 33-Jährigen wurden die beiden Diebstähle zur Last gelegt. Zudem sprach der Verkäufer dem Dieb ein Hausverbot für den Laden aus. Daraufhin beleidigte der Mann den Verkäufer mit ehrverletzenden Worten, bedrohte ihn und versuchte ihn zu schlagen. Der Versuch wurde durch die Bundespolizisten unterbunden. Gegen diese polizeiliche Maßnahme setzte er sich zur Wehr. Glücklicherweise kam dabei niemand zu Schaden. Ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,09 Promille. Den Mann erwarten aufgrund seiner Handlungen Strafanzeigen wegen Diebstahl, Beleidigung, Bedrohung, versuchte Körperverletzung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Beitrag Teilen

Zurück