Bahnhof Bad Dürrenberg - 14 und 15-Jähriger sorgen für Bundespolizeieinsatz

Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Bad Dürrenberg (ots) - Am Sonntag, den 16. Juni 2019, gegen 14:30 Uhr informierte ein Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn die Bundespolizeiinspektion Magdeburg über randalierende Jugendliche am Bahnhof Bad Dürrenberg.

Die Jugendlichen im Alter von 14 und 15 Jahren brachten in einem Wartemodul politisch links motivierte Aufkleber an, die sich nicht mehr entfernen ließen und schlugen in ihrer Zerstörungswut mit Teilen eines Bügelbretts auf das Wetterschutzhaus ein. Bis zum Eintreffen einer Streife des Bundespolizeireviers Halle wurden die Randalierer durch den Sicherheitsmitarbeiter vor Ort festgehalten. Sie erhalten Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung und jeweils ein zweijähriges Hausverbot für den Bahnhof Bad Dürrenberg. Der entstandene Sachschaden kann aktuell nicht beziffert werden.

Da es in der Vergangenheit wiederholt zu Sachverhalten mit ungebührlich lautstarken und randalierenden Jugendlichen auf dem Bahnhof Bad Dürrenberg kam, wird die Bundespolizei diesen Bahnhof im Rahmen der Möglichkeiten versuchen häufiger zu bestreifen.

Beitrag Teilen

Zurück