Polizeimeldungen vom 26.12.2004

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Kellerbrand Heute Morgen, kurz vor 05. 30 Uhr, kam es aus bisher ungeklärter Ursache in einem Mehrfamilienhaus in der Viktor-Klemperer-Straße zu einem Kellerbrand. Mehrere Personen mußten auf Grund der starken Rauchentwicklung von den Rettungskräften evakuiert werden

Polizeimeldungen vom 26.12.2004

Kellerbrand Heute Morgen, kurz vor 05.30 Uhr, kam es aus bisher ungeklärter Ursache in einem Mehrfamilienhaus in der Viktor-Klemperer-Straße zu einem Kellerbrand. Mehrere Personen mußten auf Grund der starken Rauchentwicklung von den Rettungskräften evakuiert werden. Drei Personen (70, 71, 74) wurden mit dem Verdacht der Rauchgasintoxikation vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht. Ein Polizeibeamter (Augenreizung) wurde ambulant behandelt. Alle weiteren evakuierten Personen wurden bis zum Abschluß der Löscharbeiten in einem bereitgestellten Bus der HAVAG untergebracht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Einbrüche Am Samstag, in der Zeit von 04.00 bis 19.55 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Cafe´ in der Landsberger Straße ein, hebelten einen Spielautomaten auf und entwendeten daraus das Bargeld. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt. Bereits am Freitag Abend, drangen unbekannte Täter in eine Wohnung in der Paracelsusstraße ein und entwendeten zwei Laptops. In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Kirche in Langenbogen (Saalkreis) ein und entwendeten zwei ca. 80 cm hohe Altarkerzen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 300 Euro. Zum gleichen Zeitpunkt wurde auch die Trauerhalle des Friedhofs in Langenbogen von unbekannten Tätern heimgesucht. Hier entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. Räuberischer Diebstahl Am Freitag Mittag, gegen 12.45 Uhr, entnahm eine männliche Person aus dem Warenträger eines Einkaufsmarktes im Böllberger Weg fünf Flaschen Whisky, Brötchen, Weißbrot und verstaute dies in seinem mitgeführten Rucksack. Als er den Markt ohne zu bezahlen verlassen wollte und vom Ladendetektiv gestellt wurde, warf er den Rucksack weg, wand sich nach einer Rangelei aus seiner Jacke und flüchtete vom Tatort.

Beitrag Teilen

Zurück