Polizeibericht vom 18. 08. 2005

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Auseinandersetzung Heute Nacht gegen 00. 50 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in der Friedrich-Hesekiel-Straße. Auslöser war ruhestörender Lärm vor dem Wohnhaus durch eine Mieterin

Polizeibericht vom 18. 08. 2005

Auseinandersetzung
Heute Nacht gegen 00.50 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung in einer Wohnung in der Friedrich-Hesekiel-Straße. Auslöser war ruhestörender Lärm vor dem Wohnhaus durch eine Mieterin. Zwei 18 und 21 Jahre alte Mädchen baten die Frau (36) um Ruhe. Es kam zu einem verbalen Streit der Beteiligten, der sich dann in der Wohnung der 36jährigen fortsetzte. Diese griff schließlich zu einer Deko-Hellebarde und versuchte, die 21jährige damit zu verletzten. Die Hallenserin wehrte den Angriff ab und verletzte sich dabei. Dann flüchtete sie mit ihrer Freundin. Die 36jährige warf die Hellebarde hinter den Flüchtenden her, diese flog durch die Scheibe einer Tür. Hierbei wurde die 18jährige durch Glassplitter verletzt. Nun betrat noch ein 19jähriger Hallenser mit Messer und Schere bewaffnet die Wohnung und bedrohte ebenfalls die beiden Frauen. Diese flüchteten daraufhin aus der Wohnung. Beide wurden bei dem Streit verletzt, ebenso die 36jährige.

Randaliert
Im Bereich der Hettstedter Straße kam es heute Nacht gegen 00.40 Uhr zu Sachbeschädigungen durch drei Hallenser. Diese hatten eine Schranke, einen Papierkorb aus Stein, ein Verkehrszeichen, eine Warnbake sowie 2 Plakate beschädigt. Das Trio im Alter von 21-22 Jahren stand unter Alkohol. Die Atemalkoholkontrollen ergaben Werte zwischen 0,91 und 1,44 Promille.

Verkehrsunfallzahlen 17.08.2005
Halle: 30 Unfälle mit 14 verletzten Personen
Saalkreis: 6 Unfälle ohne verletzte Personen

Beitrag Teilen

Zurück