Polizeibericht vom 17. 04. 2005

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Autoknacker gestellt Ein Anwohner der Kanningstraße alarmierte die Polizei am Samstag gegen 01. 20 Uhr, da sich eine Person an den abgeparkten Fahrzeugen zu schaffen machte. Die Polizei stellte den 21jährigen Ukrainer in einem aufgebrochenem VW Golf

Polizeibericht vom 17. 04. 2005

Autoknacker gestellt
Ein Anwohner der Kanningstraße alarmierte die Polizei am Samstag gegen 01.20 Uhr, da sich eine Person an den abgeparkten Fahrzeugen zu schaffen machte. Die Polizei stellte den 21jährigen Ukrainer in einem aufgebrochenem VW Golf. Außerdem wurde in Tatortnähe ein Beutel des Tatverdächtigen mit drei Autoradios gefunden und sichergestellt. Der 21jährige wurde vorläufig festgenommen.

Mehrere Sprayer gestellt
Ein Sprayer wurde am Samstag gegen 19.15 Uhr von der Polizei gestellt. er hatte im Thaler Weg Schriftzeichen in der Größe von etwa 1,85 x 1,00 Metern auf eine Hauswand gesprüht. Gegen den 15jährigen Hallenser wurde Anzeige erstattet, die Spraydose sichergestellt.
Heute Morgen gegen 05.20 Uhr wurden nach einem Hinweis weitere 4 Sprayer erwischt. Sie hatten in der Külzstraße sowie an der Stadtparkmauer mit silberner Farbe Schriftzüge angebracht. Sie konnten in der Anhalter Straße gestellt werden. Es handelt sich um 3 Hallenser und einen Benndorfer im Alter von 20-23 Jahren. In ihrem mitgeführten Rucksack wurden mehrere Spraydosen sichergestellt.

Sachbeschädigung
Am Freitag Abend gegen 22.30 Uhr alarmierten Anwohner die Polizei, da mehrere Jugendliche einen PKW in der Kleinen Wallstraße beschädigten. Die drei Hallenser im Alter von 16-17 Jahren wurden in der Hermannstraße gestellt. Sie hatten in der Kleinen Wallstraße einen Kaugummiautomaten beschädigt, an einem Mazda eine Seitenscheibe eingeschlagen sowie drei weitere PKW in der Laurentiusstraße beschädigt. Nun muss sich das Trio wegen Sachbeschädigung verantworten.

Betrunkene Radfahrer
Heute gegen 05.05 Uhr wurde in der Salzmünder Straße durch Autofahrer ein Radler festgestellt, der sich kaum im Sattel halten konnte. Als er in den Straßengraben fiel, wollten ihm die Autofahrer helfen, der Radfahrer lief jedoch immer weg. Die herbeigerufene Polizei machte bei dem 22jährigen aus Teutschenthal eine Atemalkoholkontrolle, er war mit 2,18 Promille unterwegs. Bereits am Freitag Abend war gegen 22.45 Uhr ein 50jähriger Radfahrer im Böllberger Weg in Schlangenlinien unterwegs. Eine Kontrolle durch die Polizei ergab, dass der Hallenser mit 2,03 Promille unterwegs war.

Verkehrsunfall
Am Samstag gegen 13.25 Uhr ereignete sich auf der L159 etwa 150 Meter vor dem Ortseingang Halle ein Verkehrsunfall. Ein Ford Escort kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam dann im linken Straßengraben zum Liegen. Die 37jährige Fahrerin und der Beifahrer wurden schwer verletzt in ein in ein Krankenhaus gebracht. An dem PKW entstand Totalschaden. Die Straße war bis 15.30 Uhr voll gesperrt.

Beitrag Teilen

Zurück