Polizeibericht vom 13. 03. 2005

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Raser gestellt Am Samstag Vormittag wurde auf der B 80 in Richtung Eisleben ein 28 jähriger Kraftfahrer festgestellt, welcher mit seinem Pkw Alfa Romeo die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h erheblich überschritt. Eine Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren ergab eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 150 km/h. Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeige erstattet

Polizeibericht vom 13. 03. 2005

Raser gestellt
Am Samstag Vormittag wurde auf der B 80 in Richtung Eisleben ein 28 jähriger Kraftfahrer festgestellt, welcher mit seinem Pkw Alfa Romeo die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h erheblich überschritt. Eine Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren ergab eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 150 km/h. Gegen den Fahrzeugführer wurde Anzeige erstattet. Er hat jetzt mit einem Bußgeld von 375 Euro, 4 Eintragungen im Verkehrszentralregister in Flensburg und 3 Monaten Fahrverbot zu rechnen.

Sachbeschädigung
Am Samstag Morgen, kurz nach 07.00 Uhr, mußte ein Bus von der Leipziger Straße kommend in der Dieselstraße vor der Pollerabsperrung anhalten, um diese herunter zu lassen. In diesem Augenblick entwendeten zwei Jugendliche einen Nothammer des Busses und stiegen aus. Während sie das Fahrzeug verließen zerstörten sie vier Scheiben des Ein - und Ausstieges. Des weiteren wurde der Windschutz hinten und die Frontscheibe des Busses durch Schläge mit dem Nothammer beschädigt. Danach flüchteten die unbekannten Täter ( ca. 18-20 Jahre alt, beide mit blauen Jacken bekleidet) in Richtung Europachaussee.
Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Bereits am Samstag, zwischen 00.30 und 02.00 Uhr, zerstörten unbekannte Täter auf einem Parkplatz eines Baumarktes in der Grenzstraße die Plexiglasscheiben eines Unterstellhäuschens für Einkaufswagen und stießen auf dem Ausstellungsgelände zwei aufgestellte Lauben um.
Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Handy und Bargeld entwendet
Am Samstag Morgen, gegen 01.47 Uhr, wurde in der Großen Märkerstraße/Jerusalemer Platz ein 17 jähriger Hallenser von drei männlichen Personen aufgefordert Zigaretten herauszugeben. Anschließend wurde er zu Boden gerissen und ihm das Handy sowie das Bargeld aus seiner Börse entwendet. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls
Am Samstag Morgen, zwischen 03.59 und 06.15 Uhr, brachen unbekannte Täter eine Tür zur Tiefgarage im Bereich Kaulenberg auf und gelangten von hier aus zum Keller einer Gaststätte. Dort brachen sie mehrere Türen sowie einen Zigarettenautomaten auf. Anschließend entwendeten sie aus dem Büro einen Geldschrank.
Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro.

Beitrag Teilen

Zurück