Polizeibericht vom 12. September 2004

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

- Sachbeschädigung durch Graffiti / Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz - Handtasche entwendet - Verdacht der Brandstiftung - Besonders schwerer Fall des Diebstahls - Verkehrsunfall - Schwerer Raub

Polizeibericht vom 12. September 2004

Sachbeschädigung durch Graffiti / Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Am Samstag Morgen, kurz nach 02.00 Uhr, sprühten vier männliche Personen am Waisenhausring mit blauer Farbe mehrere Schriftzüge an den Betonsockel der neuen Straßenbahnstrecke. Durch Polizeibeamte wurden die vier Tatverdächtigen (17-18) noch in Tatortnähe gestellt. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden vier Farbspraydosen sichergestellt. Bei dem 18jährigen wurden außerdem 2,0 Gramm Cannabis festgestellt. Handtasche entwendet Am Samstag Nachmittag, gegen 16.30 Uhr, entriß eine unbekannte männliche Person im Fahrstuhl eines Wohnhauses An der Magistrale einer 76jährigen Rentnerin die Handtasche mit Bargeld und persönlichen Dokumenten. Anschließend flüchtete der Täter über den Treppenaufgang nach unten. Verdacht der Brandstiftung Am Samstag Morgen, gegen 03.00 Uhr, wurden durch unbekannte Täter drei Strohdiemen auf einem Feld in Salzmünde (OT Gödewitz) in Brand gesetzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 15.000 Euro. Besonders schwerer Fall des Diebstahls In der Nacht vom Freitag zum Samstag drangen unbekannte Täter über den Zaun auf das Betriebsgelände einer Firma in Landsberg vor und brachen zwei LKW auf. Hier wurden eine Instrumententafel aus dem Armaturenbrett, ein EG-Kontrollgerät, ein Mobiltelefon sowie Dieselkraftstoff entwendet. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt. Verkehrsunfall Am Samstag Abend, kurz vor 19.00 Uhr, befuhr eine 19jährige Bitterfelderin mit ihrem Pkw Opel Corsa den Südstadtring in Richtung Böllberger Weg. Nach ihren Angaben kam der Pkw plötzlich ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Umzäunung eines Müllcontainerplatzes und stieß anschließend gegen einen Betonlichtmasten, welcher dadurch umstürzte. Die Fahrerin sowie die drei Insassen (14-18) des Pkw wurden dabei verletzt und stationär in ein Krankenhaus aufgenommen. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 7.000 Euro. Schwerer Raub Am Samstag Morgen, kurz vor 04.00 Uhr, wurde am S-Bahnhaltepunkt An der Magistrale (Südausgang) ein 49jähriger Hallenser von zwei männlichen Personen geschlagen und getreten. Anschließend entwendeten sie dem Geschädigten die Geldbörse. Da sie aber kein Geld in der Börse fanden, gaben sie diese wieder zurück. Der Geschädigte erlitt Hämatome, Prellungen, eine Platzwunde sowie eine Nasenbeinfraktur. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden Tatverdächtigen (18) durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen werden. Noch am gleichen Tage wurde gegen sie Haftbefehl erlassen und verkündet.

Beitrag Teilen

Zurück