Polizeibericht vom 05. 06. 2005

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

von Tobias Matussek

Sachbeschädigung durch Graffiti Am Sonntag Morgen, gegen 00. 45 Uhr, besprühte eine männliche Person die Mauer eines Grundstückes in der Delitzscher Straße. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnte der Tatverdächtige(18) im Innenstadtbereich gestellt werden

Polizeibericht vom 05. 06. 2005

Sachbeschädigung durch Graffiti
Am Sonntag Morgen, gegen 00.45 Uhr, besprühte eine männliche Person die Mauer eines Grundstückes in der Delitzscher Straße. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnte der Tatverdächtige(18) im Innenstadtbereich gestellt werden.

Bereits am Samstag Morgen, gegen 03.55 Uhr, konnten Polizeibeamte zwei junge Männer (21,22) stellen, die in der Steinstraße die Wände mehrerer Häuser mit roter Farbe bemalten sowie am Steintor die Stele zum Gedenken an die Timberwölfe mit einem roten Eddingstift großflächig beschmiert hatten.

Brand
Am Samstag Morgen, gegen 05.10 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Wohnung in der Steinstraße. Das betroffene Zimmer brannte dabei vollständig aus. Vermutlich wurde der Brand durch den fahrlässigen Umgang mit Zigaretten verursacht. Personen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Sachbeschädigung
Am Samstag Nachmittag, gegen 15.30 Uhr, riß der Bewohner (22) einer Wohnung am Carl-Schorlemmer-Ring einen Plattenheizkörper aus der Wand und durchtrennte beide Anschlußrohre. Das dadurch auslaufende Wasser verteilte sich über vier Etagen. Dabei wurden mehrere Wohnungen erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt. Einer Mieterin mußte eine neue Wohnung zur Verfügung gestellt werden. Der Verursacher wurde durch den Notarzt in ein Krankenhaus (Psychiatrie) eingewiesen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis / Straßenverkehrsgefährdung
Am Sonntag Morgen, gegen 01.15 Uhr, sollte am Rannischen Platz ein Pkw Opel Vectra einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer des Pkw ignorierte jedoch sämtliche Anhaltezeichen der Polizei und fuhr rücksichtslos, unter Mißachtung aller Verkehrsregeln und mit hoher Geschwindigkeit davon. In der Cansteinstraße gelang es den Polizeibeamten das Fahrzeug zu stoppen.
Der Fahrer, ein 20 jähriger Hallenser, wurde vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug befanden sich noch weitere fünf Personen (16-20), wobei eine Mitfahrerin auf Grund fehlenden Platzes auf der Rücksitzbank, im Kofferraum untergebracht war.

Beitrag Teilen

Zurück