Polizeibericht Saalekreis vom 28.02.2011

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Saalekreis | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

- Fahren unter Einwirkung von Betäubungsmitteln - Diebstahl aus Baucontainer - Fahren unter Einwirkung von Alkohol - Diebstahl aus Pkw - Diebstahl elektronischer Geräte - Diebstahl von Werkzeugmaschinen - Verkehrsunfall - Zeugensuche

Polizeibericht Saalekreis vom 28.02.2011

Fahren unter Einwirkung von Betäubungsmitteln
Am 27.02.2011 gegen 22.30 Uhr kontrollierten die Beamten in Querfurt, Roßplatz einen 26-jährigen Seat-Fahrer. Dabei stellten sie fest, dass er sein Fahrzeug unter Einwirkung von Betäubungsmitteln führte. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Diebstahl aus Baucontainer
Am Wochenende drangen unbekannte Täter in zwei Container auf einer Baustelle in Milzau, ICE-Baustelle ein. Sie hebelten die Türen auf und durchsuchten die Räume. Über Höhe und Anzahl von Diebesgut liegen zurzeit noch keine Erkenntnisse vor.

Fahren unter Einwirkung von Alkohol
Am 26.02.2011 gegen 22.00 Uhr kontrollierten die Beamten in Bad Dürrenberg, Schladebacher Straße einen 60-jährigen Fahrradfahrer. Er fiel den Beamten durch seine unsichere Fahrweise auf. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass er sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol führte. Gemessener Wert 1,66 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Diebstahl aus Pkw
In den Abendstunden des 26.02.2011 wurden auf dem Gelände des Einkaufszentrums Nova eventis zwei Pkw aufgebrochen. Die unbekannten Täter brachen einen Pkw VW auf und entwendeten das Navigationsgerät sowie Bargeld. Bei einem Pkw Seat wurde das Schloss der Fahrertür zerstört und elektronische Geräte und Fahrzeugunterlagen entwendet.

Diebstahl elektronischer Geräte
Am Wochenende drangen unbekannte Täter in ein Bürogebäude in Queis, Delitzscher Chaussee ein. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räume. Bisher ist bekannt, dass elektronische Geräte und Computer entwendet wurden.

Diebstahl von Werkzeugmaschinen
Ebenfalls am Wochenende drangen unbekannte Täter in eine Lagerhalle in Petersberg, Alte Hallesche Straße ein. Sie hebelten eine Tür auf und zerschlugen eine Fensterscheibe. Bisher ist bekannt, dass elektrische Geräte und Werkzeuge entwendet wurden.

Verkehrsunfall
Am 27.02.2011 gegen 03.30 Uhr ereignete sich in Lieskau ein Verkehrsunfall. Ein zurzeit nicht bekannter BMW-Fahrer befuhr die Salzmünder Straße von der Halleschen Straße kommend in Richtung L 159. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem dort geparkten Pkw Audi zusammen. Durch den Aufprall wurde der Audi in das Einfahrtstor eines Grundstücks geschoben. Der BMW-Fahrer verließ unerlaubt den Unfallort. Gesamtschaden ca. 30.000 Euro.

Am 27.02.2011 gegen 00.15 Uhr ereignete sich auf der K 2137 (Wölls-Petersdorf/Spickendorf) ein Verkehrsunfall. Ein 22-jähriger Daihatsu-Fahrer befuhr die Kreisstraße in Richtung Spickendorf. In einer Rechtskurve kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, vermutlich überschlug sich das Fahrzeug und kam auf der angrenzenden Ackerfläche auf der Seite zum Liegen. Der Fahrer wurde dabei verletzt und im Klinikum Kröllwitz behandelt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden (ca. 3.000 Euro).

Am 28.02.2011 gegen 09.00 Uhr ereignete sich Bennstedt ein Verkehrsunfall. Ein 37-jähriger Rover-Fahrer befuhr die Eislebener Straße und wollte in die Hallesche Straße abbiegen. Dabei übersah er die auf der Eislebener Straße fahrende 75-jährige Fahrradfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall stürzte die Fahrradfahrerin und wurde verletzt. Die Behandlung erfolgte im Klinikum Dölau. Am Fahrzeug entstand Sachschaden (ca. 600 Euro).

Am 28.02.2011 gegen 06.30 Uhr ereignete sich auf der L 171 ein Verkehrsunfall. Ein 59-jähriger Hyundai-Fahrer befuhr die Landstraße aus Richtung Halle kommend in Richtung Bunawerk. Ein Reh versuchte die Fahrbahn zu überqueren und beachtete den Pkw nicht. Es kam trotz Gefahrenbremsung zum Zusammenstoß. Am Fahrzeug entstand Sachschaden (ca. 600 Euro).

Am 27.02.2011 gegen 22.30 Uhr ereignete sich auf der B 180 ein Verkehrsunfall. Eine 20-jährige VW-Fahrerin befuhr die Landstraße aus Richtung Steigra kommend in Richtung Gleina. Im Ausgang einer Rechtskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab, fuhr einen Abhang hinunter und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden (ca. 2000 Euro).

Zeugensuche
Am 21.02.2011 gegen 22:10 Uhr ereignete sich in der Merseburger „Subway-Filiale“ in der König-Heinrich-Straße 2 eine schwere räuberische Erpressung zum Nachteil eines Angestellten des Restaurants. Unter Vorhalt eines ca. 15 bis 20 Zentimeter langen Messers (schwarz, mattiert) erbeutete der unbekannte Täter, welcher auf 18 bis 20 Jahre geschätzt wurde, die Tageseinnahmen. Diese wurden ihm in einem braunen Briefumschlag DIN A5 übergeben, welcher mit „21.02.“ und „Merseburg“ beschriftet war. Der ca. 185 bis 190 Zentimeter große Täter flüchtete aus dem Hintereingang des Restaurants in unbekannte Richtung. Er war mit einer schwarzen Jacke, einer dunklen Hose und einer schwarzen Mütze mit grauem, umlaufendem Rand bekleidet. Durch den Kragen der Jacke und die Mütze hatte sich der Täter nahezu vollkommen maskiert.
Wer ist zur Tatzeit auf die Tat, oder den flüchtenden Täter aufmerksam geworden. Wer kann Angaben zur Fluchtrichtung und eventuellen Fluchtfahrzeugen machen. Wer hat den beschriebenen Briefumschlag aufgefunden? Wer kann Angaben zu einem solchen Messer und/oder dessen Besitzer machen?
Hinweise nimmt die Polizei in Merseburg unter 03461 / 446 291 entgegen.

Beitrag Teilen

Zurück