Polizeibericht Saalekreis vom 24.01.2011

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Saalekreis | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

- Diebstahl Rasentraktor - Brandstiftung an Pkws - Einbruch in Kindertagesstätte - Fahren unter Alkohol - Diebstahl Kupferkabel - Verkehrsunfall - Aufklärungsmeldung

Polizeibericht Saalekreis vom 24.01.2011

Diebstahl Rasentraktor
Unbekannte Täter drangen in der Nacht vom Samstag zum Sonntag in eine Garage in Wünsch, Wasserwerk ein. Sie hebelten das Tor auf und entwendeten den darin abgestellten Rasentraktor (Farbe rot).

Brandstiftung an Pkw
In der Nacht vom Sonntag zum Montag gerieten in Merseburg, Otto-Lilienthal-Straße aus bisher ungeklärter Ursache zwei Pkw der Marke BMW und Toyota in Brand. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt bzw. zerstört. Durch die entstandene Hitze wurde ein in der Nähe geparkter Pkw Ford ebenfalls beschädigt. Die Feuerwehr aus Merseburg löschte den Brand. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Einbruch in Kindertagesstätte
In der Nacht vom Sonntag zum Montag drangen unbekannte Täter in eine Kindertagesstätte in Bad Lauchstädt, Am Bahnhof ein. Sie hebelten ein Seitenfenster auf und durchsuchten die Räume, Schränke und Schreibtische. Bisher ist bekannt, dass Fototechnik und eine geringe Menge Bargeld entwendet wurden.

Am Wochenende drangen unbekannte Täter in einen Kindergarten in Merseburg, Kötzschner Weg ein. Auch hier wurde ein Fenster eingeschlagen und die Räume durchsucht. Die Überprüfung gestohlener Gegenstände dauert an. Bisher ist bekannt, dass eine geringe Menge an Süßigkeiten entwendet wurde.

Fahren unter Alkohol
Am Wochenende stellten die Beamten im Bereich Saalekreis sieben Kraftfahrer fest, die ihr Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol führten.
So wurde in Merseburg, König-Heinrich-Straße ein 50-jähriger Radfahrer einer Kontrolle unterzogen. Gemessener Wert 1,62 Promille.
Ebenfalls in Merseburg, Weißenfelser Straße kontrollierten die Beamten einen 50-jährigen Radfahrer. Er fiel durch seine unsichere Fahrweise auf. Gemessener Wert 2,55 Promille.
Auch in Spergau, auf der L 187 fiel ein Fahrradfahrer durch seine unsichere Fahrweise und nicht eingeschaltetem Licht auf. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Gemessener Wert 1,83 Promille.
In Rossbach fiel den Beamten ein 60-jähriger Renault-Fahrer durch seine langsame Fahrweise auf. Bei der Kontrolle wurde auch hier festgestellt, dass er sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol führte. Gemessener Wert 0,59 Promille.
In Bad Dürrenberg, Oebleser Straße wurde ein 54-jähriger Volvo-Fahrer kontrolliert. Auch hier wurde Alkohol festgestellt. Gemessener Wert 0,82 Promille.
In allen Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Diebstahl Kupferkabel
Am Wochenende entwendeten unbekannte Täter von einer Baustelle in Köchstedt, Würdebachbrücke ca. 250 Meter verlegtes Kupferkabel. Dazu wurde das Kabel mittels unbekannten Gegenstands zertrennt und entwendet.

Verkehrsunfall
Am 22.01.2011 gegen 20.30 Uhr ereignete sich in Frößnitz ein Verkehrsunfall. Ein 33-jähriger Audi-Fahrer befuhr die Köthener Landstraße in Richtung Kaltenmark. In einer langgezogenen Rechtskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Bordsteinkante. Im weiteren Verlauf überschlug er sich und kam auf einer angrenzenden Weide auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt und vor Ort ambulant behandelt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol führte. Gemessener Wert 0,75 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Am 23.01.2011 gegen 16.45 Uhr ereignete sich auf der L 187 (Bad Dürrenberg/Nempitz) ein Verkehrsunfall. Ein 28-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Landstraße in Richtung Nempitz. Ca 150 Meter nach dem Ortsausgang Bad Dürrenberg sprang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. An dem PKW entstand Sachschaden.

Aufklärungsmeldung
Den Beamten des Polizeireviers Saalekreis gelang es, nach monatelangen Ermittlungen, einen 67-jährigen als Serientäter zu ermitteln. Dieser brach im Zeitraum August bis Dezember 2010 in Gartenlauben in Bad Dürrenberg, Gartenanlagen "Esche", "Nord", "Sterling", "Ellern", "Mitte" und "Erholung" sowie in Leuna, Gartenanlage "Krähenberg" ein. Insgesamt werden ihm 70 Straftaten zur Last gelegt. Bei dem Täter handelt es sich um einen Obdachlosen, welcher in die Gartenlauben eindrang, dort nächtigte und vorgefundene Lebensmittel konsumierte. Der Täter ist zu den Taten geständig.

Beitrag Teilen

Zurück