Polizeibericht Mansfeld-Südharz vom 30.06.2009

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Mansfeld-Südharz | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

Alkoholisiert unterwegs Gestern gegen 22. 45 Uhr wurde wollten Polizeibeamte in der Ortslage Klostermansfeld einen PKW Ford wegen eines defekten Abblendlichts kontrollieren. Der Fahrer reagierte nicht auf das Anhaltezeichen und die Leuchtschrift am Polizeifahrzeug, erhöhte die Geschwindigkeit

Polizeibericht Mansfeld-Südharz vom 30.06.2009

Alkoholisiert unterwegs
Gestern gegen 22.45 Uhr wurde wollten Polizeibeamte in der Ortslage Klostermansfeld einen PKW Ford wegen eines defekten Abblendlichts kontrollieren. Der Fahrer reagierte nicht auf das Anhaltezeichen und die Leuchtschrift am Polizeifahrzeug, erhöhte die Geschwindigkeit. Er fuhr von der Hauptstraße weiter in die Steigerstraße und flüchtete anschließend zu Fuß. Der 19jährige wurde wenig später gestellt, eine Atemalkoholkontrolle ergab 1,38 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt.
Gegen 01.40 Uhr wurde in Siersleben, B180 Kreuzungsbereich Thälmannschacht ein weiterer PKW Ford kontrolliert. Der 40jährige Fahrer war mit 1,59 Promille (Atemalkoholkontrolle) unterwegs, im Wagen befanden sich zwei weitere Insassen. Einen Führerschein konnte der Fahrer nicht vorweisen.
Der Wagen wurde kurz nach 02.00 Uhr von einer anderen Polizeistreife auf der B180 erneut und Schlangenlinien fahrend festgestellt, diesmal mit einem anderen Fahrer. Der 26jährige hatte 1,13 Promille aufzuweisen, sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt.

Diebstahl von Werkzeug und Arbeitsmitteln
Heute Morgen gingen mehrere Diebstahlsanzeigen beim Polizeirevier ein.
In Stedten (Baustelle Industriestraße) wurde in einen Bauwagen eingebrochen und mehrere Akkuschrauber, Kabel sowie Kleinmaterial gestohlen. Aus einem Container auf einem Firmengelände in der gleichen Straße stahlen unbekannte Täter ein Notstromaggregat.
In Sangerhausen, Riestedter Feld drangen unbekannte Täter ebenfalls in zwei Container an einer Baustelle ein. Es wurden je ein Elektroschweißgerät, Motorsense, Motorflex sowie Bauschaum, Silicon und anderes entwendet.
In einen Bauwagen zwischen Questenberg und Hainrode wurde ebenfalls eingebrochen. Hier stahlen die Diebe Axtscheren und eine Leiter.

Einbrüche in Garagen
In drei Garagen im Komplex Erich-Weinert-Straße sowie in neun Garagen des Komplexes Juri-Gagarin-Straße in Sangerhausen drangen unbekannte Täter ein. Es liegen noch keine Angaben zum Diebesgut vor.


Verkehrsunfälle

30.06.09; 06.20 Uhr; Helbra, Thomas-Müntzer-Straße (=L160)
Ein PKW-Fahrer wollte von der Eislebener Straße auf die Müntzerstraße auffahren und beachtete dort nicht einen vorfahrtsberechtigten PKW. Dessen Fahrerin wurde leicht verletzt (Schock). Angaben zum Sachschaden liegen nicht vor.

30.06.09; 07.40 Uhr; B180
Ein LKW mit Anhänger (Plane) war aus Richtung Quenstedt kommend in Richtung Walbeck unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache kam er etwa Höhe Pfersdorf nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Der Fahrer wurde leicht verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Seit 09.40 Uhr bis ca. 15.00 Uhr ist die B180 im Bereich des Unfallortes voll gesperrt. Die Bergung der Ladung, Zementsäcke mit einem Gesamtgewicht von ca. 22 Tonnen, erfolgt größtenteils „per Hand“. Der Schaden wird auf ca. 50.000,- Euro geschätzt.

30.06.09; 08.15 Uhr; Siebigerode, Hauptstraße
Ein Transporter wollte von der Hauptstraße nach links auf einen Privatweg einfahren. Trotz gesetztem Blinker und bereits begonnenem Abbiegevorgang, wollte plötzlich ein PKW Skoda den Transporter überholen. Der Skoda fuhr ihm in die linke Seite und wurde mit in die Einfahrt des Privatweges gedrängt. An den Fahrzeugen entstand ca. 3.000,- Euro Schaden.

30.06.09; 10.05 Uhr; Sangerhausen, Rudolf-Breitscheid-Straße
Der Fahrer eines PKW Suzuki fuhr von einer Parkfläche am Straßenrand los und beachtete nicht einen auf der Straße befindlichen PKW Audi. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von ca. 1.000,- Euro.

30.06.09; 10.40 Uhr; L236 bei Uftrungen
Der Fahrer eines Krad befuhr die Straße aus Richtung Uftrungen in Richtung Berga, vor ihm fuhren ein LKW mit Anhänger und ein Traktor. Der 48jährige Kradfahrer leitete einen Überholvorgang ein. Als er sich in Höhe des LKW Befand zog dieser plötzlich nach links und stieß gegen das Krad, anschließend kam der 48jährige zu Fall. Der Laster setzte seine Fahrt fort und verließ den Unfallort pflichtwidrig. An dem Krad entstand ein Schaden von ca. 2.500,- Euro.

Beitrag Teilen

Zurück