Polizeibericht Halle (Saale) vom 30.05.2010

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Halle (Saale) | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

Polizeirevier Halle Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person Am Samstagmittag, gegen 13. 20 Uhr, befuhr ein 34 jähriger Hallenser mit seinem Motorrad Suzuki die Europachaussee aus Richtung Grenzstraße kommend in Richtung Leipziger Chaussee. Ca

Polizeibericht Halle (Saale) vom 30.05.2010

Polizeirevier Halle

Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person
Am Samstagmittag, gegen 13.20 Uhr, befuhr ein 34 jähriger Hallenser mit seinem Motorrad Suzuki die Europachaussee aus Richtung Grenzstraße kommend in Richtung Leipziger Chaussee. Ca. 300 Meter vor der Unterführung Leipziger Chaussee kam der Kradfahrer mit seinem Motorrad aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, befuhr kurzzeitig den Randstreifen, schlingerte dann über beide Fahrstreifen sowie den Mittelgrünstreifen, kam zu Fall und kollidierte in der weiteren Folge mit einer Peitschenleuchte.
Der 34 Jährige verstarb noch an der Unfallstelle.

Sachbeschädigung
Im Zeitraum vom Freitag zum Samstag zerkratzten unbekannte Täter den Lack an zehn abgestellten Pkw (Friedenstraße, Röderberg, Eichendorffstraße). An weiteren drei Pkw wurde je ein Autospiegel abgetreten. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Schwerer Raub
Am Samstagmorgen, gegen 06.25 Uhr, wurden zwei Mitarbeiterinnen (33/46) eines Getränkemarktes in der Kattowitzer Straße von zwei unbekannten männlichen Personen überfallen. Beide Mitarbeiterinnen wurden mit körperlicher Gewalt in den Geschäftsraum der vom Getränkemarkt mitbetriebenen Postzweigstelle gestoßen und gezwungen den dortigen Tresor zu öffnen. Die Täter entwendeten daraus das Bargeld, fesselten danach die beiden Mitarbeiterinnen mittels Klebeband und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Die geschädigten Mitarbeiterinnen konnten sich selbst von den Fesseln befreien und informierten die Polizei. Beide Täter trugen bei der Tatausführung eine schwarze Motorradmaske. Eine Mitarbeiterin erlitt eine Schürfwunde im Gesicht. Die Gesamtschadenshöhe wird noch ermittelt.

Raub
Am Sonntagmorgen, gegen 02.15 Uhr, wurde eine 42 jährige Hallenserin in der Mulde-straße von vier unbekannten männlichen Personen zu Boden gestoßen und anschließend ihres Handys beraubt. Anschließend flüchteten die Täter.

Beitrag Teilen

Zurück