Polizeibericht Burgenlandkreis vom 30.11.2009

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Burgenlandkreis | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

Unfall Montag, den 30. 11. 2009,08:30 Uhr 06636 Laucha, Bundesstraße 176 Die 22-jährige Golffahrerin verletzte sich schwer, als sie mit ihrem Fahrzeug auf der Bundesstraße 176 von Laucha in Richtung Balgstädt ins Schleudern geriet, durch eine Strauchgruppe fuhr und schließlich auf dem angrenzenden Feld landete

Polizeibericht Burgenlandkreis vom 30.11.2009

Unfall
Montag, den 30.11.2009,08:30 Uhr
06636 Laucha, Bundesstraße 176
Die 22-jährige Golffahrerin verletzte sich schwer, als sie mit ihrem Fahrzeug auf der Bundesstraße 176 von Laucha in Richtung Balgstädt ins Schleudern geriet, durch eine Strauchgruppe fuhr und schließlich auf dem angrenzenden Feld landete. Sie wurde in das Krankenhaus eingeliefert. Am PKW entstand erheblicher Sachschaden.

Montag, den 30.11.2009, 06:30 Uhr
06632 Freyburg, Breite Straße
Beim Rangieren von der Steinstraße in die Breite Straße beschädigte der 64-jährige Fahrer mit seinem Sattelzug den Putz einer Hausfassade und eine daran angebrachte Straßenlaterne. Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Das Fahrzeug blieb augenscheinlich unbeschädigt.


Brand
Sonntag, den 29.11.2009, 18:40 Uhr
06618 Naumburg, Kuglerstraße
Seit dem 29.Oktober 2009 treibt im Naumburger Siedlungsviertel ein „Feuerteufel“ sein Unwesen. Allein von Donnerstagabend bis Sonntagabend mussten Polizei und Feuerwehr zu insgesamt sechs Brandorten ausrücken. Immer wieder bot sich den Kameraden der Feuerwehr und den Polizeibeamten das gleiche Bild – Müllcontainer standen in Flammen. Mittlerweile beträgt der Sachschaden bei den insgesamt elf Brandstiftungen schon über 5.000 Euro. Einem wachsamen 26-jährigen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Naumburg und dessen Freundin fiel bereits am Samstagabend, ebenfalls bei einem Containerbrand, ein sich betont desinteressiert gebender Mann auf, der nun auch am Sonntag wieder in unmittelbarer Tatortnähe von beiden gesehen wurde. Die unverzüglich informierten Polizisten konnten diese Person gegen 18.40 Uhr in der Kuglerstraße feststellen. Den dabei aufgefundenen und gesicherten Spuren zufolge steht der 27-jährige Naumburger im Tatverdacht für die Brandstiftungen der letzten Wochen. Gegenwärtig werden diese Spuren ausgewertet und weitere Zeugen befragt. Die Polizei bedankt sich bei dem Kameraden der Feuerwehr und bei dessen Begleiterin für diese Unterstützung bei der Ermittlung des mutmaßlichen Täters.


Sachbeschädigung
Montag, den 30.11.2009
06679 Hohenmölsen, Agricolaweg
Die Fassade des Agricolagymnasiums in Hohenmölsen wurde am Wochenende von Unbekannten mit illegalem Graffiti verunstaltet. Sie besprühten Mauerwerk und 13 Fenster mit sinnlosen Sprüchen und undefinierbaren Kritzeleien. Für ihre Schmierereien benutzten die Täter weiße und schwarze Farbe.


Einbruch
Montag, den 30.11.2009
06712 Zeitz, Käthe- Niederkirchner- Straße
Die Vorhangschlösser beider Türen eines Bauwagens brachen unbekannte Täter am Wochenende auf. Ihre Beute waren bisherigen Erkenntnissen zufolge sechs leere Flaschen, auf deren Pfandertrag sie es offenbar abgesehen hatten. Der Sachschaden allerdings beträgt ca. 40 Euro.


Polizei sucht Zeugen
Am Freitag, dem 27. November 2009, wurde in Weißenfels ein 50-jähriger Rollstuhlfahrer beraubt. In seiner Zeugenvernehmung gab er an, während der Tatausübung versucht zu haben, mindestens drei Fahrzeuge anzuhalten, welche die Straße Am Krug befuhren. Ein Fahrer hielt dann auch. Doch bevor der Geschädigte sich diesem mitteilen konnte, begab sich sofort der Täter zu dem Fahrzeug und unterhielt sich mit dem Fahrer, der daraufhin weiterfuhr. Die Polizei sucht diese Kraftfahrer, insbesondere jenen, der auch angehalten hat, als Zeugen für diese besonders niederträchtige Straftat.
Bei dem Täter soll es sich um einen ca. 20 -25-jährigen, 160 cm großen Mann handeln. Er trug zur Tatzeit ein Kapuzenshirt mit einem Logo auf dem Rückenteil, unter der über den Kopf gezogenen Kapuze eine käppiähnliche Kopfbedeckung, eine Jeanshose und ein Hemd mit aufgesetzter Brusttasche. Auffällig war auch sein schmaler, dünner Oberlippenbart. Die Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier Burgenlandkreis unter der Telefonnummer 03443/2820 zu melden.

Beitrag Teilen

Zurück