Polizeibericht Anhalt-Bitterfeld vom 20.02.2009

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Fischer

Verkehrsunfälle Am 19. 02. 2009 ereignete sich gegen 19:18 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 2060

Polizeibericht Anhalt-Bitterfeld vom 20.02.2009

Verkehrsunfälle
Am 19.02.2009 ereignete sich gegen 19:18 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 2060. Ein 18jähriger Fahrzeugführer eines PKW Kia befuhr die Kreisstraße 2060 aus Richtung Glebitzsch kommend in Richtung Brehna. Circa 150 Meter vor einer Linkskurve kam er mit beiden rechten Räder nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge driftete er nach links, stieß dort gegen einen Baum und kam anschließend auf dem anliegenden Feld zum Stillstand. Der 18jährige Fahrer sowie seine 14jährige Insassin wurden dabei schwer verletzt. Beide wurden durch den Rettungsdienst zur ärztlichen Versorgung in das Gesundheitszentrum nach Bitterfeld- Wolfen verbracht. Am PKW, der durch einen Abschleppdienst geborgen werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Sachschaden wird polizeilich auf 5.000 Euro geschätzt.

Am 20.02.2009 kam es gegen 10:24 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Bitterfeld- Wolfen. Ein 20jähriger Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Friedensstraße in Richtung Reudener Straße. Ein 43jähriger Fahrzeugführer eines PKW Nissan befuhr die Reudener Straße in Richtung Damaschke Straße. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird polizeilich auf 3.500 Euro geschätzt.

Am 19.02.2009 ereignete sich gegen 18:10 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 187a. Ein 35jähriger Fahrzeugführer eines PKW Skoda befuhr die Bundesstraße 187a aus Richtung Osternienburg kommend in Richtung Pißdorf. Auf Höhe eines Supermarktes beabsichtigte er nach links abzubiegen, wobei er verkehrsbedingt anhalten musste. Ein 21jähriger Fahrzeugführer eines PKW Ford, welcher sich im Nachfolgeverkehr befand, bemerkte dies zu spät und fuhr auf den PKW Skoda auf. Der Skoda Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und durch den Rettungswagen in das Krankenhaus nach Köthen verbracht. Der entstandene Sachschaden wird polizeilich auf 10.000 Euro geschätzt.


Diebstahl
In der Nacht zum 20.02.2009, haben unbekannte Täter in Bitterfeld- Wolfen, Straße der Republik, bei einem PKW Ford die Seitenscheibe eingeschlagen und das darin befindliche Autoradio entwendet.


Geschwindigkeitskontrolle
Am 19.02.2009 führte die Polizei in den Nachmittagstunden eine Geschwindigkeitskontrolle in Weißandt- Gölzau, auf der Bundesstraße 183 durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt in diesem Bereich 50 km/h. Insgesamt wurden über 800 Fahrzeuge gemessen. Dabei überschritten 15 Fahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit (12x Verwarngeld, 3x Bußgeld). Ein Fahrzeugführer wurde mit einer Geschwindigkeit von 80 km/h gemessen.


Beitrag Teilen

Zurück