Nach Nazi-Aufmarsch: Polizei sucht Zeugen

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Rechtsextremismus | Polizei/Feuerwehr
von Tobias Matussek

Am vergangenen Samstag waren 30 Rechtsextremisten durch Trotha gezogen.

Nach Nazi-Aufmarsch: Polizei sucht Zeugen

 In den Abendstunden des 24.03.2012 kam es in Halle vermutlich durch Personen der rechten Szene, den sogenannten „Unsterblichen“ zu Straftaten gegen das Versammlungsgesetz (HalleForum.de berichtete).Im Stadtteil Trotha zogen gegen 20.30 Uhr ca. 30 Personen durch die Victor-Klemperer-Straße und den Karl-Ernst-Weg. Sie waren vermummt (Masken), trugen Fackeln und zündeten Pyrotechnik.Anschließend stiegen sie in sieben oder acht Pkws  und befuhren die Emil-Schuster-Straße in Richtung Seeben. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer kann Hinweise zu den beteiligten Personen geben?Wer kann Angaben zu den Fahrzeugen, insbesondere zu den Kennzeichen machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd unter der Rufnummer 0345/224-1291 entgegen.  

Beitrag Teilen

Zurück