Tätlicher Angriff auf Kundenbetreuerin der Bahn

Archivbild
Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am Montag, den 10. Januar 2022 kam es gegen 13:40 Uhr erneut zu einem tätlichen Angriff gegenüber einer Kundenbetreuerin. Ein Reisender stieg am Haltepunk Halle-Südstadt in die S-Bahn. Der 36-jährige Deutsche konnte gegenüber der Kundenbetreuerin während der Fahrkartenkontrolle keinen gültigen Fahrausweis vorweisen und gab ihr für die Fahrpreisnacherhebung seinen Personalausweis. 

Während dessen fing der Tatverdächtige ein Wortgefecht an. Zudem bedrängte und schubste der Mann die Geschädigte, entriss ihr den Ausweis sowie das mobile Terminal aus der Hand. Dieses schlug zunächst gegen den Unterkiefer der Kundenbetreuerin und fiel dann zu Boden. Die Mitarbeiterin der Bahn rief daraufhin die Bundespolizei zu Hilfe. Diese nahm den Schwarzfahrer am Haltepunk Halle-Neustadt in Empfang. Ihn erwarten Strafanzeigen wegen der begangenen Leistungserschleichung sowie der Körperverletzung. Die Kundenbetreuerin musste ihren Dienst abbrechen.

Beitrag Teilen

Zurück