Haftbefehl: 32-Jähriger offenbart Bundespolizisten, dass er gesucht wird

Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am Montagvormittag, den 14. Juni 2021 äußerte ein 32-Jähriger in einem polizeilichen Gespräch gegenüber der am Hauptbahnhof Halle eingesetzten Streife der Bundespolizei, dass nach ihm gesucht wird. Die Beamten stellten daraufhin die Identität des Deutschen fest. 

Eine Abfrage seiner Personalien im polizeilichen Fahndungssystem bestätigte seine Angaben: Am 27. Mai 2021 erging ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau. Demnach wurde er durch das Landgericht Dessau-Roßlau am 1. März 2021 wegen der Beihilfe zu einem Raub zu einem Jahr, drei Monaten und zwei Wochen Haft verurteilt. Bereits am 28. April 2021 wurde ihm die Ladung zum Haftantritt zugestellt. Diese hatte der Verurteilten sogar dabei und zeigte sie den Bundespolizisten. Demzufolge hätte er sich innerhalb der nächsten zwei Wochen zum Haftantritt melden müssen. Dies ignorierte er. Daher erging der Haftbefehl. Nun offenbarte sich der Mann der Bundespolizei. Diese nahm ihn fest und übergab ihn anschließend an die Justizvollzugsanstalt Halle.

Beitrag Teilen

Zurück