Bundespolizei findet bei Bahnreisenden knapp 17 Gramm Heroin in Zigarettenschachtel

Halle/Bitterfeld-Wolfen | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am Donnerstag, den 15. Oktober 2020 kontrollierte eine Streife um 15:30 Uhr in einer S-Bahn auf der Strecke Halle - Bitterfeld-Wolfen einen 38-jährigen, sehr nervösen Mann. Die Befragung nach gefährlichen oder verbotenen Gegenständen verneinte der Deutsche gegenüber den Bundespolizisten, übergab ihnen jedoch kurz darauf eine Zigarettenschachtel.

In dieser stellte die Streife neben einzelnen Zigaretten und einem Feuerzeug auch Drogen, hier vermutlich Heroin, verpackt in einer Plastikfolie fest und sicher. Die aufgefundenen Drogen wurden gewogen und die Bundespolizisten stellten insgesamt ein Gewicht von 16,7 Gramm fest. Hierbei handelt es sich um eine nicht geringe Menge, womit sich die Strafandrohung deutlich erhöht. Den ehemaligen Besitzer der Drogen erwartet eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Aufgrund ihrer Zuständigkeit wurde die Landpolizei über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

Beitrag Teilen

Zurück