Polizeimeldungen aus dem Mansfeld-Südharz

Meldungen vom Sonntag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Enkeltrick in Gerbstedt - Betrugsversuch in Stedten - Busfahrer in Hergisdorf beleidigt - Wildunfälle auf der Landstraße 230 zwischen Pansfelde und Abberode und zwischen Stangerode und Willerode 

„Enkeltrick“

Gerbstedt - Am Samstag wurde ein Betrug bei der Polizei angezeigt. Am 09.07.2020 wurde eine Seniorin von ihrer vermeintlichen Enkelin angerufen, die vorgab, wegen eines Unfalls Geld zu benötigen. Es folgten weitere Telefonate mit einer angeblichen Rechtsanwaltskanzlei. Die 86-Jährige übergab am Donnerstagnachmittag eine fünfstellige Summe an einen Unbekannten. Erst zwei Tage später wurde der Frau klar, dass sie betrogen wurde, als sich herausstellte, dass ihre wirkliche Enkeltochter keinen Unfall hatte.

 

Betrugsversuch

Stedten – Am Samstagvormittag wurde einer Frau (63) telefonisch ein Lottogewinn angekündigt. Für die Auszahlung der Gewinnsumme sollte sie zuvor aber Gutscheinkarten eines Onlinedienstes im Wert von 900 Euro erwerben, was sie nicht tat und richtiger Weise die Polizei verständigte.

 

Warnung / Allgemeine Hinweise:

Lassen sie sich nicht am Telefon ausfragen oder zu unüberlegten Handlungen drängen. Beenden sie zweifelhafte Telefonate. Betrüger versuchen durch Vorspiegeln äußerster Dringlichkeit und /oder mit wiederholten Anrufen sie davon abzuhalten, in Ruhe nachzudenken. Rufen sie selbst Verwandte an und führen mit diesen Rücksprache. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen! Informieren Sie umgehend die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt. Scheuen sie sich nicht den Notruf 110 zu wählen.

 

Beleidigung

Hergisdorf – Am Nachmittag des 11.07.2020 wurde die Polizei in den Ortsteil Kreisfeld gerufen. Hier gab es in einem Bus Probleme mit zwei Personen. Diese hatten einen Einkaufswagen, der u.a. mit Kleidung befüllt war, in Eisleben mit in den Bus genommen. Während der Fahrt rollte der Einkaufswagen dann im Bus umher. Der Aufforderung ihren Kram zu sichern bzw. den Bus zu verlassen, kamen die Männer nicht nach. Einer von Ihnen (77) beleidigte stattdessen den Busfahrer (49). Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Beleidigung auf und die Männer verließen den Bus.

 

Wildunfälle

Am Samstag kurz vor 23:00 Uhr stieß die Fahrerin eines PKW BMW auf der Landstraße 230 zwischen Pansfelde und Abberode mit einem, die Fahrbahn querenden Reh zusammen. Das Tier flüchtete. Am Auto entstand Sachschaden.

Ebenfalls kurz vor 23:00 Uhr am 11.07.2020 kollidierte ein Seat auf der Straße zwischen Stangerode und Willerode mit einen Reh. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Ein Jagdpächter kümmerte sich vor Ort um die Entsorgung.

Beitrag Teilen

Zurück