Stein blockiert Weiche - Zeugenaufruf nach Tätern

Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Stein blockiert Weiche - Zeugenaufruf nach Tätern Am Samstag, den 4. Juli 2020 informierte die Notfallleitstelle der Bahn die Bundespolizei in Halle um 21.30 Uhr über eine Weichenstörung am S-Bahnhaltepunkt Dieskau, an der Strecke Halle - Leipzig. Die Störung war bereits seit einer Stunde bekannt und der Zugverkehr entsprechend eingestellt.

Daraufhin begab sich eine Streife unverzüglich zum Ereignisort. Dort stellten die eingesetzten Bundespolizisten fest, dass bisher unbekannte Täter mehrere Schottersteine auf das Gleis und zudem einen weiteren Stein in die Weiche gelegt hatten. Dadurch war die Funktionsfähigkeit der Weiche eingeschränkt und sie konnte nicht mehr nach links bewegt werden. Ein Techniker der Deutschen Bahn beseitigte die Störung. Die Absuche nach Tätern blieb erfolglos. Durch den Vorfall kam es bei zwei Zügen des Nahverkehrs zu insgesamt 56 Minuten Verspätungen.

Die Bundespolizeiinspektion Magdeburg hat die Ermittlungen wegen Störung öffentlicher Betriebe aufgenommen und sucht unter anderem auch nach Zeugen: Wer hat am Samstag, den 4. Juli 2020, gegen 20.15 Uhr im Bereich des Haltepunktes Dieskau Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit dieser Straftat im Zusammenhang stehen könnten? Sachdienliche Hinweise werden in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg (Tel.: 0391 / 56549 555), unter der kostenfreien Bundespolizei-Hotline (Tel.: 0800 / 6 888 000) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen. Weiterführende Informationen können auch über das Hinweisformular auf der Bundespolizei-Homepage www.bundespolizei.de gegeben werden.

Beitrag Teilen

Zurück