Raubstraftat in Halle-Neustadt

Hallorenstraße | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

An der Magistrale Ecke Hallorenstraße kam es Sonntag gg. 04.45 Uhr zu einem Raub. Ein 28-jähriger Mann aus Syrien wurde von drei, ihm unbekannten Männern angesprochen, und unter einem Vorwand an eine nahegelegene Wiese gelockt. Hier wurde auf den Syrer eingeschlagen, bis er zu Boden fiel.

Aus dessen Geldbörse entwendete ein Täter Bargeld. Eine medizinische Versorgung des Angegriffenen war nicht erforderlich. Die drei Täten flüchteten zunächst vom Tatort. Zwei Tatverdächtige, im Alter von 22 und 24 Jahren, konnten durch Polizisten in unmittelbarer Nähe des Ereignisortes vorläufig festgenommen werden. Die Männer aus Syrien wurden vernommen und nach den polizeilichen Maßnahmen auf Anweisung der Staatsanwaltschaft Halle wieder entlassen. Der Täter, welcher das Bargeld raubte, konnte unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in diesem Fall bereits übernommen.  

Beitrag Teilen

Zurück