Polizeimeldungen aus dem Mansfeld-Südharz

Meldungen vom Mittwoch | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Kennzeichendiebstahl in Hettstedt - Alarmanlage in Hettstedt entwendet - Fahren unter Drogeneinfluss in Sangerhausen - Einbruch in den Vorratsraum eines Wohnzentrums in Wippra - Verkehrsunfall in Sangerhausen und Erdeborn

Hettstedt / Kennzeichentafeln entwendet

Am Gewerbering in Hettstedt wurden zwei hintere Kennzeichentafeln entwendet. Unbekannte Täter bauten die Kennzeichen von einem PKW Seat und einem PKW VW ab. Beide Fahrzeuge standen auf dem gleichen Parkplatz. Aktuell wird einem Hinweis von einer Videokamera nachgegangen.

 

Hettstedt / Alarmanlage entwendet

Unbekannte Täter drangen in ein Gebäude in der Fichtestraße ein und demontierten eine Alarmanlage mit drei Bewegungsmeldern. Der Alarm wurde ausgelöst, doch als der Verantwortliche vor Ort war, konnten keine Personen mehr festgestellt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 600,-€.

 

Sangerhausen / Betäubungsmittel im Straßenverkehr

Am 27.05.2020 wurde eine Streifenwagenbesatzung auf ein Fahrzeug aufmerksam und unterzog den Fahrzeugführer einer Kontrolle. Der 19-jährige Fahrer eines PKW VW wies typische Anzeichen für einen Einfluss von Betäubungsmitteln auf. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief bei dem 19-Jährigen positiv. Nach einer entsprechenden Belehrung wurden weitere polizeiliche Maßnahmen eingeleitet.

 

Wippra / Einbruch

Unbekannte Täter versuchten gewaltsam in den Vorratsraum eines Wohnzentrums einzudringen. Aufgrund der lauten Geräusche wurden die Verantwortlichen aufmerksam und kontrollierten das Gebäude. Daraufhin ergriffen die Täter die Flucht. Augenscheinlich wurde nichts entwendet.

 

Verkehrslage

 

Sangerhausen / Kylische Straße/ 27.05.2020  06:15 Uhr

Eine 44-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Peugeot befuhr die Grauengasse. Im Einmündungsbereich zur Kylischen Straße hat sie niemanden wahrgenommen.  Als sie das Fahrzeug in Bewegung setzte, kollidierte das Fahrzeug mit einem Fahrradfahrer. Der 18-jährige Radfahrer konnte sofort wieder aufstehen und lehnte einen Arzt ab. Die PKW-Fahrerin fuhr mit dem jungen Mann trotzdem sofort in die Notaufnahme und lies ihn ärztlich versorgen. Am Peugeot entstand ein Sachschaden von ca. 300,-€.

 

Erdeborn / Thälmannstraße / 26.05.2020  22:21 Uhr

Ein 56-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Ford befuhr die Thälmannstraße aus Richtung Eisleben kommend, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wildtier und dem PKW. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier lief nach der Kollision von der Unfallstelle weg.

Beitrag Teilen

Zurück