Polizeimeldungen aus dem Mansfeld-Südharz

Meldungen vom Monatg | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Verfassungsfeindliche Kennzeichen in Eisleben - Scheibe eines Einkaufsmarktes in Eisleben zerstört - Fahrradfahrer mit Betäubungsmitteln und Waffen in Sangerhausen kontrolliert - Nötigung im Straßenverkehr in Eisleben - Verkehrsunfall auf der K 2321 bei Klostermansfeld und auf der B 86 bei Sangerhausen 

Eisleben / Verfassungsfeindliche Kennzeichen

Unbekannte Täter besprühten mehrere Flächen im Stadtgebiet mit Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Insgesamt wurden elf Tatorte gezählt. Auch die Tür des Amtsgerichts wurde durch ein verfassungsfeindliches Kennzeichen beschädigt. Die Täter verwendeten dafür weiße Sprühfarbe. Die Symbole hatten Größen von 30 cm bis 110 cm. Der Sachschaden wurde noch nicht ermittelt.

 

Eisleben / Scheibe beschädigt

Am vergangenen Wochenende wurde durch unbekannte Täter die Scheibe eines Einkaufsmarktes zerstört. Die Täter schleuderten einen Gullideckel in die Fensterscheibe neben dem Eingangsbereich. Daraufhin entstand ein großes Loch. Augenscheinlich wurde nichts aus der Filiale entwendet. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 1000,-€ beziffert.

 

Sangerhausen / Verstoß gegen BtmG, WaffG

Am 30.03.2020 gegen 00:40 Uhr wurde eine Streifenwagenbesatzung auf einen Fahrradfahrer aufmerksam und kontrollierte die Person. Der 24-jährige Fahrer eines E-Bikes führte einen Rucksack mit, indem sich ein Tütchen mit Betäubungsmittel sowie sechs Ziehpfeifen befanden. Weiterhin wurde ein Butterflymesser aufgefunden. Der junge Mann muss nun mit einer Strafanzeige rechnen. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt/ sichergestellt.

 

Eisleben / Nötigung im Straßenverkehr

Ein 25-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem PKW die Freistraße aus Richtung Zentrum kommend, als ihn ein silberfarbener PKW Audi A4 mit getönten Heckscheiben überholte. Zum Überholen nutzte der Fahrzeugführer verbotswidrig eine Linksabbiegespur. Danach bremste der Audi-Fahrer sein Fahrzeug abrupt und ohne erkennbaren Grund bis zum Stillstand ab, sodass auch der nachfolgende Verkehr auch stark abbremsen musste. Anschließend beschleunigte der Fahrzeugführer des Audis wieder, zeigte durch das geöffnete Fahrerfenster den Stinkefinger und bog an dem darauffolgenden Kreisverkehr entgegen der Fahrtrichtung sofort nach links auf die Nußbreite ab.

 

Verkehrslage

Klostermansfeld / K 2321 / 30.03.2020  04:20 Uhr

Der 22-jährige Fahrzeugführer eines PKW Renault befuhr die K 2321 aus Richtung Klostermansfeld kommend in Richtung Thondorf. Ein Fahrzeugführer eines dunklen PKW  befuhr die gleiche Straße in entgegengesetzter Richtung auf der Fahrspur des Renault-Fahrers. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der Fahrzeugführer des Renaults nach rechts aus und kam im Straßengraben, auf der Seite, zum Liegen. Der Fahrer kam mit Schmerzen im Brustbereich in eine Klinik. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort.

Sangerhausen / B 86 / 30.03.2020  01:50 Uhr

Ein 46-jähriger Fahrzeugführer eines LKW Daimler-Benz befuhr die Straße zwischen der Anschlussstelle Sangerhausen Süd der BAB 38 und Riestedt, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Wildtier und dem LKW. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Beitrag Teilen

Zurück