61-jähriger Randalierer beleidigt Bundespolizisten

Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am Dienstag, den 25. Februar 2020 informierte eine besorgte Mitarbeiterin der Reisebank am Hallenser Hauptbahnhof gegen 17:15 Uhr die Bundespolizei über einen randalierenden Mann in der Filiale. Eine sofort eingesetzte Streife eilte daraufhin zum Ereignisort. Doch auch nach dem Eintreffen der verständigten Bundespolizisten beruhigte sich der 61-Jährige keineswegs.

So beleidigte er die Beamten mit ehrverletzenden Worten und bezeichnete sie unter anderem mit "Polizistensäue". Nach Abschluss der sich anschließenden polizeilichen Maßnahmen erhielt der Deutsche neben einem Platzverweis Anzeigen wegen Belästigung der Allgemeinheit und Beleidigung. Ob in der Reisebank durch das Verhalten des Mannes Gegenstände beschädigt wurden, ist aktuell noch Teil der laufenden Ermittlungen.

Beitrag Teilen

Zurück