Fahrer rast mit über 200 km/h statt Tempo 100 - Bilanz der Komplexen Verkehrskontrollen

Polizeirevier Mansfeld-Südharz | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am 25.02.2020 wurden durch die Polizei in Mansfeld-Südharz Verkehrskontrollen für mehr Sicherheit im Straßenverkehr durchgeführt. Das Augenmerk lag dabei auf Geschwindigkeitsverstößen, Fahrzeugführen unter Alkohol- und Drogeneinfluss, Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes bzw. des Helmes, Benutzung des Mobiltelefons sowie der Zustand der lichttechnischen Einrichtungen.

Es wurden insgesamt über 2050 Fahrzeuge kontrolliert. Bei drei Fahrzeugführern wurde der Einfluss von Betäubungsmitteln festgestellt. Diese wurden in den Ortslagen Oberröblingen, Polleben und Eisleben ausfindig gemacht. Es wurden 100 Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen bzgl. erhöhter Geschwindigkeiten gestellt, wovon vier Verkehrsteilnehmer ein Fahrverbot erhalten werden. Auf der B 80 auf Höhe Wansleben am See in Fahrtrichtung Halle wurde bei zulässigen 100 km/h ein Seatfahrer mit 202 km/h gemessen. Acht Verkehrsteilnehmer benutzten pflichtwidrig ihr Mobiltelefon und 14 Fahrzeugführer waren nicht angeschnallt. Ein weiterer führte das Fahrzeug ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Bei den Kontrollen waren drei Personen dabei, welche per Haftbefehl gesucht wurden.

In dem gesamten Einsatz waren über 70 Polizeibeamte an den Kontrollen beteiligt.

Beitrag Teilen

Zurück