Bilanz der Verkehrskontrollen auf den Autobahnen 14 und 38

Autobahnpolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am 12.11.2019 führten die Beamten des ZVAD der Polizeiinspektion Halle (Saale) innerhalb unseres Zuständigkeitsbereiches verstärkt Verkehrskontrollen durch.

Bei Geschwindigkeitskontrollen auf den Autobahnen 14 und 38 wurden 4.550 Fahrzeuge gemessen und 27 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Das schnellste Fahrzeug fuhr auf der Autobahn 38 mit einer Geschwindigkeit von 176 km/h, die festgelegte Höchstgeschwindigkeit betrug 120 km/h. Dessen Fahrer hat mit einem Fahrverbot zu rechnen.

Auf der Autobahn 38 wurden nahe den Ortschaften Allstedt und Teutschenthal zwei stationäre Kontrollierte eingerichtet, um den gewerblichen Personen- und Güterverkehr zu kontrollieren. Hier lag ein Schwerpunktthema bei der Überprüfung von Tier- und Lebensmitteltransporten. Es wurden 30 Fahrzeuge angehalten und überprüft. 15 Fahrzeuge bzw. deren Fahrer wurden mit 35 Verstößen beanstandet. Festgestellt wurden Verstöße im Bereich der Geschwindigkeitsüberschreitung, des Fahrpersonalrechts, der Unfallverhütungsvorschriften, technische Mängel am Fahrzeug und Nichtbeachtung eines bestehenden Überholverbots.

Auf den Autobahnen im südlichen Sachsen-Anhalt wurden ebenfalls mobile Verkehrskontrollen durchgeführt, wobei auch ein Zivilfahrzeug zum Einsatz kam.

Hierbei wurden folgende Verstöße geahndet:

  • 2 x mangelhafte Ladungssicherung

  • 2 x Benutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt

  • 8 x Nichtbeachtung eines bestehenden Überholverbotes

  • 1 x technischer Mangel am Fahrzeug

  • 4 x Geschwindigkeitsverstoß

Beitrag Teilen

Zurück