Polizeimeldungen aus dem Saalekreis

Meldungen vom Mittwoch | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Geschwindigkeitskontrollen in Bad Dürrenberg - Wildunfälle auf der L 163 in Richtung Milzau und auf der K 2272 in Richtung Gatterstädt - PKW-Brand auf einem Feldweg zwischen Kütten und Brachstedt - Geräte von einer Baustelle in Holleben entwendet

Geschwindigkeitskontrollen

Am Dienstag führte die Polizei ab 14:30 Uhr in Bad Dürrenberg Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt wurden 17 Fahrzeuge gemessen. Ein 55-jähriger Fiatfahrer überschritt die maximale Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Dieser wurde mit 46 km/h gemessen.

Wildunfälle

Am Dienstag gegen 13:45 Uhr ereignete sich ein Wildunfall. Ein 22-jähriger Fordfahrer befuhr die L 163 in Richtung Milzau, als ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden entstand.

Am Dienstagabend gegen 23:00 Uhr befuhr ein 47-jähriger Renaultfahrer die K 2272 in Richtung Gatterstädt, wobei es zum Zusammenstoß mit einem Reh kam, welches die Fahrbahn von rechts nach links überquerte. Es entstand Sachschaden.

Brand

Am Dienstagabend gegen 22:45 Uhr wurde auf dem Feldweg von Kütten nach Brachstedt ein in voller Ausdehnung brennender PKW gefunden. Bei Eintreffen der Beamten vor Ort war der Brand durch die Feuerwehren bereits gelöscht. Nach Rücksprache mit der Feuerwehr konnte keine Brandursache ermittelt werden. Neben dem völlig ausgebrannten PKW, wurde auch ein sich daneben befindender überdachter Wanderparkplatz beschädigt.

Diebstahl

Am Dienstag gegen 15:45 Uhr meldete der Vorarbeiter einer Firma, dass durch eine unbekannte Täterschaft eine Rüttelplatte und ein Stemmhammer für einen Bagger entwendet wurden. Die Geräte standen auf einer Baustelle in Holleben und waren durch den Ausleger des Baggers gesichert. Der Täterschaft gelang es die ca. 300kg schweren Geräte zu entwenden. Der Schaden wird mit ca. 8.000€ beziffert.

Beitrag Teilen

Zurück