Meldungen des Polizeireviers Bundesautobahnen Weißenfels

Autobahnpolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Fahren unter Alkoholeinfluss auf der A9 - Geisterfahrer baut Unfall auf der A9

 

Autobahn 9 – Fahren unter Alkoholeinfluss

Am 22.04.2019 gegen 16:45 Uhr wurde nahe der Anschlussstelle Weißenfels der Fahrer eines bulgarischen Pkw Skoda einer Verkehrskontrolle unterzogen, da seine Fahrweise durch starke Geschwindigkeitsschwankung geprägt war. Dabei wurde bekannt, dass er unter dem Einfluss von Alkohol (1,33 ‰) fuhr. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Autobahn 9 – Fahren entgegengesetzt der Fahrtrichtung

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird davon ausgegangen, dass der Fahrer (89 Jahre aus Naumburg) eines Pkw Suzuki auf der Autobahn 38 in Richtung Göttingen fuhr. Am Autobahnkreuz Rippachtal fuhr er auf die Autobahn 9. Erst auf dem Autobahnzubringer in Fahrtrichtung Berlin bemerkte er, dass er in die falsche Richtung fuhr. Er wollte in Richtung München fahren. Auf dem Beschleunigungsstreifen der Autobahn 9 wendete er und fuhr anschließend, auf einer Strecke von etwa sieben Kilometer, entgegen der Fahrtrichtung in Richtung München. Nahe der Anschlussstelle Weißenfels kollidierte er mit einem Pkw Kia. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 8.000,- Euro beziffert.
Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Dem Unfallverursacher wurde eine Weiterfahrt untersagt.
Das Bild in der Anlage (Nr.: 23042019-1) darf verwendet werden.

Beitrag Teilen

Zurück