Tätlicher Angriff und Widerstand gegen Bundespolizisten

Hauptbahnhof Halle | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am Donnerstag, den 28. März 2019, gegen 16:30 Uhr, stellte eine Streife des Bundespolizeireviers Halle am Hallenser Hauptbahnhof eine 32-jährige Frau mit drei weiteren Personen fest.

Besagte Frau versuchte sich bei Erkennen der Bundespolizisten der polizeilichen Kontrolle zu entziehen und ihren mitgeführten Stoffbeutel ihrem Bekannten zu übergeben. Dies blieb den eingesetzten Beamten jedoch nicht unbemerkt und sie stellten die 32-Jährige. Daraufhin wurde sie laut und aggressiv. Sie entriss den Beamten den Beutel und verhinderte mehrmals eine Nachschau. Hierbei stieß sie einen Beamten und wehrte sich heftig gegen die polizeilichen Maßnahmen. Sie musste gefesselt in die Räume des Bundespolizeireviers gebracht werden. Auch hier beruhigte sich die 32-Jährige nicht. In dem Stoffbeutel wurde ein großes Überraschungsei mit zehn vermutlich Ecstasy-Tabletten aufgefunden. Diese dürften der Grund gewesen sein, um die Herausgabe jenes Stoffbeutels so vehement zu verhindern. Glücklicherweise wurde bei den Übergriffen niemand verletzt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte die Frau die Dienststelle verlassen. Allerdings ohne die aufgefundenen Drogen, diese wurden sichergestellt. Sie erwarten nun Strafanzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz und wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Beitrag Teilen

Zurück