Hehlerin geht ins Gefängnis

Bundespolizei | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am heutigen Morgen, den 27. Februar 2019, gegen 10:15 Uhr kontrollierten Bundespolizisten auf dem Bahnhof in Merseburg eine 34-jährige Frau. Bei dem Abgleich ihrer Personalien im polizeilichen Fahndungssystem stellte sich heraus, dass die Frau mit einem Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Halle gesucht wurde. Bereits im Januar 2018 wurde sie durch das Amtsgericht Merseburg wegen Hehlerei und Betrug zu einer Strafe von 500 Euro oder einer Ersatzfreiheitsstrafe von 50 Tagen verurteilt. Da sie die Strafe nicht beglich, erstellte die Staatsanwaltschaft Halle den Haftbefehl.

Da die 34-Jährige auch heute die Summe von nun insgesamt rund 730 Euro nicht zahlen konnte, wurde sie durch die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Halle gebracht. Hier wird sie nun die nächsten 50 Tage verbringen.

Beitrag Teilen

Zurück