Polizeimeldungen aus dem Saalekreis und Mansfeld-Südharz

Meldungen vom Donnerstag | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Auseinandersetzung in Merseburg - Einbruch in einen Kleintransporter in Frankleben - Keller in Eisleben aufgebrochen - Verkehrsunfall an der Kreuzung L233 / L151 bei Roßla

Saalekreis

Auseinandersetzung

Am Mittwoch gegen 18.30 Uhr kam es in einem Einkaufsmarkt in Merseburg, Lassallestraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Die beiden Streithähne, welche in der Vergangenheit schon gelegentlich aneinander geraten waren, gerieten in dem Supermarkt erneut in Streit. Es kam zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung zwischen den 21 und 15 Jahre alten Personen. Der Jugendliche verließ dann den Ort des Geschehens und zog dabei ein Klappmesser. Als sein Kontrahent den Einkaufsmarkt ebenfalls verlassen wollte, griff er ihn mit dem Messer an. Der 21Jährige wehrte den Angriff ab und der Gegner flüchtete. Der 21Jährige hatte leichte Blessuren bei der vorangegangen Auseinandersetzung erlitten, wurde jedoch nicht durch das Messer verletzt.

Werkzeug entwendet

Gegen 05.45 Uhr am Donnerstag wurde der Einbruch in einen Kleintransporter gemeldet. Unbekannte Täter hatten die Heckscheibe des im Braunsbedraer Ortsteil Frankleben abgestellten Fahrzeuges eingeschlagen und daraus Werkzeug entwendet.

Mansfeld-Südharz

Keller aufgebrochen

In einem Mehrfamilienhaus in Eisleben, Clara-Zetkin-Straße brachen unbekannte Täter am Mittwoch zwischen 06.00 Uhr und 15.45 Uhr in insgesamt sieben Keller ein. Es liegen noch nicht von allen Nutzern Angaben zu möglichem Diebesgut vor. Gestohlen wurde jedoch ein Fahrrad im Wert von 2.500,- Euro. Zudem entstand Sachschaden.

Verkehrsunfall

09.05.2018; 18.19 Uhr; Roßla, Kreuzung L233 / L151
Ein PKW Audi befuhr die L233 aus Richtung BAB38 kommend, wollte auf die L151 in Richtung Bennungen nach links abbiegen und ordnete sich an der ampelgeregelten Kreuzung in die entsprechende Abbiegespur ein. Ein PKW VW befuhr die Kreuzung aus Richtung Bennungen kommend und wollte nach rechts auf die L233 in Richtung Dittichenrode abbiegen. Dabei geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und kollidierte seitlich mit dem Audi (Sachschaden ca. 4.000,- Euro). Nach kurzem Halt verließ der VW-Fahrer mit dem Wagen den Unfallort pflichtwidrig. Der Fahrer konnte wenig später ermittelt werden. Eine Atemalkoholkontrolle verlief positiv.

Beitrag Teilen

Zurück