Festnahme nach Ermittlungen wegen Totschlag

Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Am 21.12.2017 gegen 20:50 Uhr wurde bei der Polizei bekannt, dass in einer Wohnung in der Julius-Kühn-Straße in Halle (Saale) ein Toter aufgefunden wurde. Bei diesem handelte es sich um einen 22-jährigen Syrer, welcher dort wohnhaft war. 

Polizei und Staatsanwaltschaft nahmen in der Folge Ermittlungen wegen des Verdachts eines Totschlags auf. Bei der hiesigen Polizei wurde zur Klärung der Tat eine siebenköpfige Ermittlungsgruppe ins Leben gerufen.

Im Zuge der Ermittlungen konnte nunmehr ein Tatverdächtiger bekannt gemacht werden. Der 18-jährige Syrer wurde gestern gegen 11:30 Uhr in Günthersdorf von der Polizei festgenommen. Er wurde vernommen und räumte die Tat ein. Vorgefundene Spuren und weitere Beweismittel führten letztendlich zu dem Ermittlungserfolg.

Die Staatsanwaltschaft Halle (Saale) hat Haftantrag gestellt. Durch den zuständigen Richter am Amtsgericht wurde Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.

Beitrag Teilen

Zurück