Einstellungsberater der Bundespolizei - jetzt auch in Mitteldeutschland

Mitteldeutschland | Polizei/Feuerwehr
von hallelife.de | Redaktion

Es gibt viele gute Gründe für eine Ausbildung oder ein Studium bei der Bundespolizei: Man möchte keinen Job wie Jeder andere? Abwechslung soll auf der Tagesordnung stehen? Man will sich immer zu einhundert Prozent auf seinen Partner verlassen können? Man möchte gerne mit Chorgesängen und La-Ola-Wellen begrüßt werden?

Man mag herausfinden, wie schwer "schwere Jungs" wirklich sind? Dann ist der Beruf eines Bundespolizisten genau das Richtige. Die Bundespolizei steht für Ordnung und Sicherheit an den Bahnhöfen, Flughäfen und Grenzen. Der Arbeitsplatz kann dort sein, wo viele ihre Reise antreten oder in einem Polizeihubschrauber, auf einem Pferderücken, neben seinem Partner mit der kalten Schnauze oder im Ausland. Die Bundespolizei bietet viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten und sucht Verstärkung. Über die Homepage www.komm-zur-bundespolizei.de findet man alle notwendigen Informationen für eine Bewerbung. Zudem hat die Bundespolizei ab dem heutigen Tag einen Einstellungsberater in Mitteldeutschland. Polizeioberkommissar Kevin Braese steht den Interessenten nach einer Einweisung in seinen neuen Aufgabenbereich ab dem 18.12.2017 zur Verfügung. Er hat sein Büro in der Nähe des Hauptbahnhofes, direkt in der Bundespolizeiinspektion Magdeburg, Kantstraße 4, im City Carré und ist unter 0391 / 56549-511 oder per Mail unter eb.magdeburg@polizei.bund.de zu erreichen. Der Einstellungsberater freut sich auf viele interessante Gespräche mit Bewerbern, die ihren Grund für den Beruf eines Bundespolizisten oder einer Bundespolizistin finden wollen oder bereits gefunden haben.

Beitrag Teilen

Zurück