Deutscher Filmmusikpreis 2021

Alexander Thies, Verena Schneider, Jeff Beal, Micki Meuser, Christoph Rinnert, Markus Steffen (c)Jessen Mordhorst
Würdigung der Deutschen Komponist*innen | Musik & Film
von hallelife.de | Redaktion

Beim diesjährigen DEUTSCHEN FILMMUSIKPREIS wurde am Donnerstagabend im Händel-Haus in Halle (Saale) der Berufsstand der deutschen Komponist*innen gewürdigt. Die Würdigung wurde stellvertretend entgegengenommen von Micki Meuser und Martina Eisenreich, Vorstände der Deutschen Filmkomponistenunion [DEFKOM] sowie Christoph Rinnert, Vorstand des Composers Club.

Laudatiert wurde der Akt durch den US-amerikanischen Filmkomponisten Jeff BealEhrenpreisträger International des DEUTSCHEN FILMMUSIKPREIS und Macher von musikalischen Werken für u.a. „House of Cards“, „Monk“ oder „Rom“. Darbietungen von Kompositionen aus „Interstellar“ (Hans Zimmer) auf der altehrwürdigen Mauer-Orgel aus dem Jahr 1770 begeisterten alle Anwesenden und sorgten für eine maßgeschneiderte musikalische Untermalung des Abends.

 

Die Würdigung der Branche fand in engem Kreis von Freund*innen und Unterstützer*innen des DEUTSCHEN FILMMUSIKPREIS und der Filmmusiktage Sachsen-Anhalt statt. Das Programm des Abends wurde zugleich per Livestream übertragen, um allen Interessierten die Möglichkeit der Teilnahme zu bieten.

 

„Es war und ist uns ein großes Anliegen, die herausragenden Arbeiten unserer Kolleg*innen im Filmmusikgeschäft zu ehren, in besonderem Maße in diesen Zeiten, in denen die Kultur- und Kreativwirtschaft einen so schwierigen Stand hat.“, so Alexander Thies, Vorstand der International Academy of Media & Arts e.V..

„Filmmusik wird immer eine unverzichtbare Rolle für Produktionen jeglichen Genres innehaben. Der DEUTSCHE FILMMUSIKPREIS möchte das Bewusstsein bei allen Beteiligten und auch den Zuschauenden stärken, welch außergewöhnliche Leistungen hier vollbracht werden“, so Micki Meuser, Vorstand der Deutschen Filmkomponistenunion.

Der DEUTSCHE FILMMUSIKPREIS hat sich in den vergangenen sieben Jahren als die wichtigste Auszeichnung in der Filmmusikbranche etabliert. In 2020 und 2021 den Jahren mit den größten kultur- und kreativwirtschaftlichen Herausforderungen unserer jüngeren Geschichte wurde der Geist dieser Errungenschaft mit dieser exklusiven Würdigung fortgeführt.

Der DEUTSCHE FILMMUSIKPREIS wird veranstaltet von der International Academy of Media and Arts [IAMA] in Zusammenarbeit mit der Deutschen Filmkomponistenunion [DEFKOM].

 

WEITERFÜHRENDE LINKS:

Deutscher Filmmusikpreis

Deutsche Filmkomponistenunion

Composer’s Club

Jeff Beal

Beitrag Teilen

Zurück