Neue Musik in Sachsen-Anhalt braucht neue Impulse

CDU-Fraktion im Landtag | Musik & Film
von hallelife.de | Redaktion

In der heutigen Fragestunde des Landtages wurde das Thema „Impuls-Festival“ behandelt. Dazu erklären die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Bildung und Kultur der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Angela Gorr, und der kulturpolitische Sprecher, Andreas Schumann:

„Das von der Landesregierung erarbeitete Konzept zum Musikland Sachsen-Anhalt beinhaltet wegweisende Aspekte, die alle Facetten vom Barock bis zur Moderne umfasst. Es macht deutlich, dass zeitgenössische Musik für uns auch zukünftig einen hohen Stellenwert hat und innerhalb des Konzepts alle Sparten weiterentwickelt werden müssen. Ziel muss sein, Musikern und Komponisten aus Sachsen-Anhalt eine – auch bundesweite – Plattform zu bieten, um deren Bekanntheit zu erhöhen. In das Konzept müssen auch Theater und Orchester eingebunden,“ führt Andreas Schumann aus.

„Impuls hat in den vergangenen 11 Jahren durchaus Erfolge vorzuweisen. Neue Musik ist aber kein Selbstzweck für Einzelne, sondern muss um Akzeptanz werben. Das Land Sachsen-Anhalt muss neue Begegnungen und Ideen zulassen, neue Impulse setzen dürfen,“ bemerkt Angela Gorr abschließend.

Beitrag Teilen

Zurück