Ferdinand - Geht stierisch ab!

Filmposter (Rechte bei FOX Deutschland)
Komödie in den halleschen Kinos | Musik & Film
von hallelife.de | Redaktion

Tierischer Animationsfilm zur Weihnachtszeit

Auch wenn es derzeit in den Kinos nur ein Gesprächsthema gibt und Star Wars auch die meisten Leinwände der Stadt für sich beansprucht, gibt es auch noch Neustarts für die Kleineren in der aktuellen Kinowoche. „Ferdinand - Geht stierisch ab!“ ist der neuste Animationsfilm in den hiesigen Lichtspielhäusern und soll der nächste Versuch zur Vorweihnachtszeit sein, die komplette Familie geschlossen in die Kinos zu bekommen. Das dies nicht immer ganz so leicht ist, zeigten die letzten „Familienfilme“. Ob es dieses Mal gelingt lest Ihr wie immer in unserer Bewertung.

Zum Inhalt:

Bulle Ferdinand ist ein angenehmer spanischer Stier der die Natur und sein Leben liebt und kein Interesse an den Wettkämpfen in der Arena hat. Viel lieber verbringt er seine Zeit mit der Ziege Elvira, dem Mädchen Nina und Ihrem Hund Paco. Doch eines Tages wird er von einer Biene gestochen. Dieser Vorfall bringt Ferdinand völlig aus der Fassung weshalb Ihn fortan alle für ein sehr gefährliches und heißblütiges Tier halten. Daher soll er umgehend an Stierkämpfen in Madrid teilnehmen. Er benötigt nun die Hilfe seiner Freunde um aus dieser Misere wieder herauszufinden und dem zu entgehen, denn mit Stierkämpfen hat er ja nun wirklich gar nichts zu tun.

Das sagt die hallelife.de-Redaktion:

Dieser Film schafft es, ein durchaus ernstes Thema allen Altersgruppen praktisch und verständlich darzustellen. Daher ist dieser Film definitiv für die gesamte Familie mit allen Altersgruppen geeignet. „Ferdinand - Geht stierisch ab!“ bringt die Abgründe des Stierkampfes durchaus glaubhaft auf die Leinwand ohne dabei jemanden zu verurteilen oder Vorurteile zu schaffen. Jeder kann den Film für sich selbst interpretieren. Kinder merken diese Grausamkeit des Stierkampfes durch die schöne Darstellung und viel Witz jedoch nicht. Trotz dessen können Sie die Thematik durchaus verstehen. Die Zeichnung der Haupt- und Nebenfiguren ist mehr als gelungen und auch wenn die Animationen nicht an die Perfektion anderer Studios heranreichen, sind Sie definitiv schön anzuschauen. Für uns ist der Film definitiv familientauglich und liefert auch nach dem Kino mit den Kleinsten definitiv für Gesprächsstoff.

Beitrag Teilen

Zurück