Liebe zu Besuch

Filmposter (Rechte bei Splendid Film GmbH)
Reese Witherspoon wieder auf der Leinwand | Musik & Film
von hallelife.de | Redaktion

Romantische Komödie in den halleschen Kinos

Halbzeit in der aktuellen Kinowoche und auch im Kino ist die Vorweihnachtszeit zu spüren. So sind es nicht nur die klassischen Weihnachtsfilme und Komödien die langsam Einzug in den Kinos halten, sondern auch die Liebesfilme kommen in höherer Anzahl in die Lichtspielhäuser. Dies beginnt dieses Jahr mit Superstar Reese Witherspoon und dem Film „Liebe zu Besuch“. Die letzten Filme von Reese Witherspoon waren in letzter Zeit eher schlecht als recht. Ob dies nun anders ist lest Ihr wie immer in unserer Bewertung.

Zum Inhalt:

Alice (Reese Witherspoon) hat einen großen Schritt gemacht. Sie hat sich von Ihrem Mann (Michael Sheen) getrennt und sieht nun viele neue Chancen für Ihr Leben. Sie zieht mit Ihren zwei Töchtern (Lola Flanery und Eden Grace Redfield) in Ihr Geburtshaus Ihres verstorbenen Vaters nach Los Angeles. In Ihrer alten neuen Heimat möchte Sie nun als Innenarchitektin richtig durchstarten. Während Sie in einer Bar Ihren 40. Geburtstag begießt lernt Sie Teddy (Nat Wolff), Harry (Pico Alexander) und George (Jon Rudnitsky) kennen. Die drei Filmemacher suchen Obdach und schließlich nimmt Alice das Trio bei sich auf da Sie im Alltag auch ein wenig Hilfe benötigt. Schließlich verliebt Sie sich in Harry. Das neue Glück besteht jedoch nicht lange, denn der Ex von Alice steht plötzlich mit seinem Hab und Gut vor der Haustür. Wie soll es nun weitergehen?

Das sagt die hallelife.de-Redaktion:

Liebeskomödien sind in der Vergangenheit eher zu primitiven Filmen geworden, die nur zur kurzweiligen Unterhaltung dienten, aber nie lange im Kopf blieben. Auch die letzten Filme mit Reese Witherspoon konnte man so bewerten. Dies ändert sich nun durch „Liebe zu Besuch“ endlich wieder. Hier ist nichts übertrieben, wie sonst in diesem Genre, sondern alles realistisch und sachlich erzählt. So ist die Handlung nachvollziehbar und durchweg gut dargestellt. Nicht nur deswegen kann man sich gut in die Handlung hineinversetzen, sondern dies schafft man ebenso gut durch die starke Leistung der Schauspieler. Der Film besticht durch eine gute Mischung von Romanze mit perfekt passendem Witz. Aber vor allem das Ende wird den einen oder anderen „Experten“ dieses Genres überraschen, denn dieses ist dann doch etwas anders als in den meisten typischen Filmen dieser Art aus der jüngsten Vergangenheit. Besonders das hat uns sehr gut gefallen!

Beitrag Teilen

Zurück