Annabelle 2

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Die Horror-Puppe ist zurück | Musik & Film

Horrorfilm in den halleschen Kinos

Annabelle 2

Horrorfilme sind in den letzten Jahren bei Filmemachern wieder schwer in Mode gekommen. Das liegt vor allem daran, dass Sie vergleichsweise günstig in der Produktion sind, und beliebt beim Publikum. So rechnen sich Horrorfilme derzeit für Filmstudios wie nie zuvor. Und auch qualitativ hat sich dieses Genre weiterentwickelt, was man nicht zuletzt an den „Conjuring-Filmen“ gesehen hat. Und aus eben diesem Filmuniversum stammt auch „Annabelle“ welche nun Ihre Fortsetzung findet. Wobei das nicht wirklich stimmt, da „Annabelle 2“ vor dem ersten Teil spielt und quasi die Entstehung der Puppe zeigt. Ob der zweite Teil mit dem Vorgänger oder gar mit den „Conjuring-Filmen“ mithalten kann, lest Ihr wie immer in unserer Bewertung. 

Zum Inhalt:

Wir befinden uns ca. 20 Jahre vor Beginn des ersten Annabelle-Films. Der Puppenmacher Sam (Anthony LaPaglia) und Ehefrau Esther Mullins (Miranda Otto) haben eine Tochter die nach einem Kirchenbesuch bei einem Autounfall ums Leben kommt. 12 Jahre nach dem Verlust nehmen Sam und Esther trotz der Trauer die Nonne Charlotte (Stephanie Sigman) und deren Waisenkinder auf. Dabei gibt es für die neuen Bewohner zwei Regeln: Das Zimmer von Esther und das ehemalige Kinderzimmer dürfen nicht betreten werden. Und das aus gutem Grund. Denn bald merken die Mädchen das nicht nur mit dem Haus etwas nicht stimmt, sondern dass das Paar ein schreckliches Geheimnis hütet. Bald wird der Aufenthalt für alle zu einem Alptraum.

Das sagt die hallelife.de-Redaktion:

Auch Annabelle 2 gehört definitiv qualitativ zu einem der besten Horrorfilme der letzten Jahre. Das liegt vor allem an der gut erzählten Handlung, die sich damit beschäftigt, wie Annabelle entstanden ist. Die Effekte und Schockmomente funktionieren und jeder Horrorfilm-Fan wird auf seine Kosten kommen. Die Schauspieler (besonders die Jüngsten) spielen Ihre Rollen sehr gut und glaubhaft. Fans des Conjuring-Universums werden jedoch evtl. enttäuscht sein. So trifft man diesmal nicht auf das berühmte Geisterjäger-Pärchem um Ed und Lorraine Warren. Dies liegt aber nur daran, dass die beiden zum Zeitpunkt des Filmes noch Teenager sind. Schön ist dafür, dass Annabelle 2 exakt mit dem Beginn des ersten Films endet.

Beitrag Teilen

Zurück