Killer´s Bodyguard

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Actionkomödie in den halleschen Kinos | Musik & Film

Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson leben am Abzug

Killer´s Bodyguard

Wenn zwei bekannte Schauspieler Seite an Seite auf der Leinwand auftreten ist das immer etwas besonderes. Erst recht, wenn die beiden Darsteller unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein solches Duo beschert uns jetzt auch die aktuelle Kinowoche mit Ryan Reynolds und Samuel L. Jackson in der Actionkomödie Killer´s Bodyguard. Ob der Film auch neben den beiden Schauspielern überzeugt, lest Ihr wie immer in unserer Bewertung.

Zum Inhalt:

Michael Bryce (Ryan Reynolds) beherrscht sein Handwerk so gut wie kein Anderer. Er ist nicht nur Agent, sondern ebenso Personenschützer. Sein nun kommender Auftrag ist jedoch kein Zuckerschlecken. Er soll seinen ehemaligen Gegner, den Auftragskiller Darius Kincaid (Samuel L. Jackson) beschützen. Dieser ist Zeuge in einem Prozess vor dem internationalen Strafgerichtshof in Den Haag und soll im Austausch für die Freilassung seiner Frau Sonia (Salma Hayek) gegen den Diktator Vladislav Dukhovich (Gary Oldman) aussagen. Das setzt jedoch eines voraus: Michael muss Darius rechtzeitig binnen von 24 Stunden ins Gericht bekommen. Logisch das Vladislav etwas dagegen hat und versucht die beiden durch seine Komplizen aufzuhalten. Die Situation wird zusätzlich durch den Sachverhalt erschwert, dass die beiden sich in der Vergangenheit mehrmals versuchten umzubringen. Nun müssen Sie Hand in Hand agieren und die Vergangenheit ruhen lassen…

Das sagt die hallelife.de-Redaktion:

Dieser Film lebt von Gegensätzen. Und das in vielerlei Hinsicht. So unterscheiden sich nicht nur die zwei Protagonisten wie Tag und Nacht, auch die Handlung kommt von völlig überdrehten Actionszenen hin zu ruhigen Dialogen um dann postwendend wieder völlig in Explosionen zu verfallen. Das schöne ist jedoch, dass dieser Kontrast hervorragend funktioniert, was nicht zuletzt an der Qualität der beiden Hauptdarsteller liegt, die Ihre Charaktere glaubhaft auf die Leinwand bringen. Die Actionszenen bestechen ebenso durch Qualität und Einfallsreichtum. Verstärkt werden diese durch eine sehr gute Kameraführung und einen ebenso gelungenen Schnitt. Einzig die Handlung hätte etwas kreativer ausfallen können. So hatten wir dann in der Vergangenheit doch zu viele ähnliche Filme in denen es darum ging, einen Zeugen pünktlich in den Gerichtssaal zu bekommen.

Beitrag Teilen

Zurück