Best Exotic Marigold Hotel 2 - Ab morgen in den halleschen Kinos

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Es geht zum zweiten Mal nach Indien | Musik & Film

Mit neuen Hotelgästen geht es in die Fortsetzung 

 

Best Exotic Marigold Hotel 2 - Ab morgen in den halleschen Kinos

Fast auf den Tag genau, startet morgen nach 3 Jahren, die Fortsetzung der „Urlaubs“Komödie Best Exotic Marigold Hotel in den deutschen Kinos, und somit auch in Halle. Da der erste Teil ein vielfaches seines Produktionsbudgets in die Kassen spielte, war es in Fachkreisen nur eine Frage der Zeit, bis sich hier ein zweiter Teil in die Kinos spielt. So waren es im ersten Teil eine Hand voll britischer Rentner (u.a. Bill Nighy, Maggie Smith und Judi Dench), welche von Ihrer Rente ein wenig mehr haben wollten. Warum also nicht in ein Land ziehen wo alles etwas billiger ist, und man auch noch die Garantie auf schönes Wetter hat? Indien hieß das Ziel der Reise, und der Luxustempel für die besten Jahre sollte das Best Exotic Marigold Hotel sein. Nach Ankunft mussten die Damen und Herren jedoch feststellen, dass das Hotel seine besten Jahre bereits erlebt hat, und man griff den Hoteleigentümer tatkräftig unter die Arme.

Um was geht es im zweiten Teil: 

Man hat sich mittlerweile eingelebt, im nun schöneren Hotel und die Hotelleitung ist mit den britischen Gästen zu einem Team verschmolzen. Schließlich ist man mittlerweile Stammgast und das Hotel können die Damen und Herren des ersten Teils als Zuhause bezeichnen. Durch die bessere Organisation und das verschönerte Layout im Hotel, kann man sich nun auch über mehr Besucher freuen. Da ist es klar, dass man hier die Träume von einem zweiten Hotel hegt. Wie so oft fehlt hier jedoch das Geld und man ist derzeit mit der Verwaltung des einen schon streckenweise überfordert. Hinzu kommt, dass der Inder Sonny Kapoor (Dev Patel) welcher offiziell hinter dem Hotel steht nun seine Freundin heiraten will. Aber nicht nur er möchte dieser Dame schöne Augen machen. Die Ankunft von neuen Hotelgästen, insbesondere Guy Chambers (Richard Gere), stellen den Ablauf zusätzlich auf den Kopf.

Das sagt die hallelife.de-Redaktion:

Da sich der erste Teil an die Handlung eines Romanes gehalten hat, merkt man im zweiten schon recht deutlich das hier für eine ebenfalls gewinnbringende Hollywoodfortsetzung in Bezug auf das Drehbuch alle Register gezogen wurden. So wurde mit Richard Gere, dem ohnehin sehr gut besetzten Schauspielerstab, noch einer oben drauf gesetzt und auch der Handlungsort Indien, wird mehr und mehr so dargestellt, wie sich das der westliche Zuschauer vorstellt - ein chaotischer Ameisenhaufen und zwischendurch ein bisschen Bollywood. 

Fazit: Der zweite Teil kann leider nicht ganz mit dem Ersten mithalten. Aber auch nur aus dem Grund, dass einfach nichts wirklich neues passiert was stark in die Handlung einschneidet. Man begutachtet stattdessen die WG der älteren Herrschaften bei Ihrem täglichen Leben. Da die Schauspieler dieses Leben jedoch so wunderbar zeigen, ist das Anschauen des Films trotz dessen ein Genuss und bringt jeden Kinogast sowohl zum herzhaften Lachen, als auch zum Nachdenken über sich selbst. Daher ein Hoch auf die Besetzung, welche diesen zweiten Teil wieder sehenswert macht!

Beitrag Teilen

Zurück