Abstimmungsergebnis zum Semesterticket

Logo Siegel der MLu
Studierendenrat der MLU | MLU
von hallelife.de | Redaktion

Seit April diesen Jahres haben die Studierendenräte der Burg und der Uni Halle sowie das Studentenwerk Halle mit dem Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV) über eine Vertragsverlängerung des MDV-Volltickets verhandelt. In der 46. Kalenderwoche (12. November bis 16. November 2018) hatten die Studierenden der Kunsthochschule Burg Giebichenstein und der Martin-Luther-Universität unabhängig voneinander die Möglichkeit, über eine Vertragsverlängerung mit dem MDV zu entscheiden.

Die Studierenden der Hochschulen haben sich folgendermaßen entschieden:

An der Uni Halle haben 48,3% (9.915 von 20.518) der Studierenden abgestimmt. Von diesen abgegebenen Stimmen entfielen 91,4% (9.067) auf Ja; 7,7% (762) auf Nein und 0,9% (86) auf Enthaltung.

An der Burg haben 52,1% (502 von 963) der Studierenden abgestimmt. Von diesen abgegebenen Stimmen entfielen 91,6 % (460) auf Ja; 6,6 % (33) auf Nein und 1,8 % (9) auf Enthaltung.

Als Studierendenräte der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und der Kunsthochschule Burg Giebichenstein freuen wir uns, dass die Studierendenschaften der beiden Hochschulen mit großer Mehrheit für die Weiterführung des Semestertickets gestimmt haben und damit das Mobilitätsangebot des MDVs am Hochschulstandort Halle (Saale) erhalten bleibt.

In der Folge dieser Abstimmung wird in den kommenden Wochen der Vertrag zwischen dem Studentenwerk Halle und dem MDV für weitere sechs Jahre geschlossen. Der Vertrag wird mit dem Wintersemester 2019/2020 in Kraft treten.

 

Studierendenrat der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Beitrag Teilen

Zurück