20.03.2017, 14:42 Uhr von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

"Klasse Allgemeinmedizin" der Medizinischen Fakultät Halle verzeichnet die ersten Absolventen

„Mein Ziel war es schon, später eine eigene Praxis zu haben“, sagt Adrian Ebert. Doch dass es einmal eine für Allgemeinmedizin werden würde, war dem 25 Jahre alten Absolventen der Medizinischen Fakultät in Halle nicht von vornherein klar. Was ihn davon überzeugt hat? Ein besonderes Projekt der Medizinischen Fakultät in Halle: die „Klasse Allgemeinmedizin“. Das Medizinstudium wird dabei um ein allgemeinmedizinisches Curriculum ergänzt. 

Dazu gehört, dass die Studierenden zwei Tage pro Semester in einer Hausarztpraxis mitarbeiten und über das gesamte Studium einen praktizierenden Hausarzt als Mentor an ihrer Seite haben.

Adrian Ebert hat mit dem ersten Jahrgang 2011 angefangen und gehört zu den ersten zehn Absolventen, die nun in ihr Praktisches Jahr gestartet sind oder es in den kommenden Wochen noch werden. 2011 hatten 20 Studierende in dem Projekt angefangen. „Vier gehen ins Praktische Jahr, die anderen sechs bereiten sich gerade auf ihre Prüfungen vor. Die Verzögerung kommt unter anderem durch Auslandsaufenthalte oder Schwangerschaften zustande“, sagt Susanne Mittmann, eine der Projektverantwortlichen.

Gleichzeitig ist auch in diesem Semester wieder ein neuer Jahrgang mit 20 Studierenden an den Start gegangen und es gab auch noch drei Nachrücker, die in den Jahrgang 2014 aufgenommen wurden. „Insgesamt haben wir nun 102 angehende Hausärztinnen und Hausärzte in der Klasse Allgemeinmedizin“, so Susanne Mittmann.

„Am Anfang wollte ich nur reinschnuppern, ob es etwas ist, aber nun ist mein Ziel eine Allgemeinmedizin-Praxis, also Hausarzt zu werden“, sagt Adrian Ebert. Das Programm sei ihm direkt in der ersten Studienwoche vorgestellt worden. „Ich habe mich aus dem Bauch heraus dafür beworben. Und bin aufgenommen worden“, sagt der gebürtige Thüringer. An der Klasse Allgemeinmedizin schätze er, dass es ein starker Klassenverband sei, der den Austausch untereinander ermöglicht habe. Und auch das Mentoren-Programm habe ihn überzeugt. Damit sei er regelmäßig in den praktischen Alltag einer Hausarztpraxis eingetaucht – bei seinem Mentor Diplom-Mediziner Jörg Krause in Köthen, der ihn über die gesamte Zeit begleitet habe, sagt Adrian Ebert.

„Gerade für den Anfang des Studiums war das eine angenehme ‚Erfrischung‘, weil es da ja erstmal sehr theoretisch zugeht und man eigentlich kaum Patientenkontakt hat“, sagt er. Als Extrabelastung habe er das nicht empfunden. „So viel mehr Aufwand war es zusätzlich zum normalen Studienalltag nicht.“

Bis Adrian Ebert seine eigene Praxis haben wird, dauert es aber noch ein wenig. Erst muss er noch sein Praktisches Jahr absolvieren, das er zum Teil im Gesundheitszentrum Bitterfeld, das zu den Lehreinrichtungen der Universitätsmedizin Halle (Saale) zählt, macht.

So ähnlich, wie es Adrian Ebert beschreibt, ging es auch Nils Kathmann, der aktuell noch studiert und ebenfalls an der Klasse Allgemeinmedizin teilnimmt. Er ist überzeugt: „Das Interesse für die Allgemeinmedizin muss sich aus dem Studium heraus entwickeln.“ Nur dann werde man auch ein guter Hausarzt. Er sei deshalb kein Freund davon, eine Landarztquote einzuführen, wie es politisch diskutiert werde. Die Klasse Allgemeinmedizin sei deshalb ein besonderes Beispiel, wie man das Problem Hausarztmangel stattdessen lösen könne und diene damit auch anderen Fakultäten als, so der Student. „Wir hören von Studierenden an anderen Medizinischen Fakultäten sehr oft, dass sie uns um die Klasse Allgemeinmedizin beneiden und wir stolz darauf sein können, so ein Projekt zu haben“, ergänzt Nadine Schäfer vom Fachschaftsrat.

„Die Klasse Allgemeinmedizin hat sich etabliert und ist zu einem sinnvollen Instrument geworden, um Medizinstudierende für eine spätere Tätigkeit als Hausarzt, insbesondere auch in ländlichen Regionen, zu begeistern“, sagt Prof. Dr. Michael Gekle, Dekan der Medizinischen Fakultät. Er freue sich zudem, dass es mit dem Hausärzte-Verband Sachsen-Anhalt, der Kassenärztlichen Vereinigung (KVSA), der Deutschen Apotheker- und Ärztebank und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg langjährige Unterstützer des Lehrprojektes gebe. Die KVSA fördert zudem Studierende in der Klasse Allgemeinmedizin mit Stipendien, wenn diese sich im ersten Semester für das Projekt entscheiden und sich dazu entschließen, nach Ende ihrer Facharztausbildung für mindestens fünf Jahre in unterversorgten Regionen Sachsen-Anhalts zu arbeiten.

„Die Klasse Allgemeinmedizin ist ein wichtiges Projekt, um die ambulante hausärztliche Versorgung zu stärken. Mit bis zu 800 Euro monatlich fördern wir die Studierenden, die daran teilnehmen. Dies ist aus unserer Sicht gut angelegtes Geld, weil es den Studierenden hilft, sich auf das Studium und auch die besonderen Angebote der Klasse Allgemeinmedizin zu konzentrieren. Die Klasse Allgemeinmedizin sollte auch an anderen Universitäten angeboten werden“, sagt Dr. Burkhard John, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen-Anhalt.

Mit der Betreuung ist es jedoch nicht vorbei, wenn die Studierenden ins PJ gehen. „Wir sind da aktuell noch in den Planungen. Recht konkret angedacht ist ein Stammtisch, der einmal im Jahr stattfinden soll und auch zum Sommerfest der Allgemeinmedizin sind die Absolventen willkommen. Zudem gibt es Überlegungen, sie an die ärztliche Weiterbildung bei uns anzubinden“, erklärt Susanne Mittmann.

Zusätzlich zur Klasse Allgemeinmedizin hat die Medizinische Fakultät diese Fachrichtung mit der Umwandlung der Sektion Allgemeinmedizin in ein eigenes Institut gestärkt. Der nächste Schritt ist die Einrichtung einer Hausarzt-Übungspraxis im Dachgeschoss des Dorothea Erxleben Lernzentrums, deren Fertigstellung für Ende 2017 vorgesehen ist.

Weitere Informationen zur Klasse Allgemeinmedizin über Susanne Mittmann, Telefon 0345 557 5336, oder Prof. Thomas Frese, Telefon 0345 557 5338 bzw. per E-Mail an allgemeinmedizin@uk-halle.de

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

11.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Marktkirche | MLU

Wenn Winde und See gehorchen: Am 19. Januar hält Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, eine Predigt zum Thema "Sturmböen" (Matthäus 8, 23-27). Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr in der Marktkirche Unser Lieben Frauen in Halle. Er findet im Rahmen der Universitätsgottesdienste der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) statt.

Weiterlesen …

10.01.2017 von hallelife.de | Redaktion

Solarzellen | MLU

Silizium für Solarzellen könnte in Europa künftig knapp werden, deswegen braucht es eine Alternative: Neuartige Dünnschichtsolarzellen stehen im Zentrum des internationalen Forschungsprojekts "Starcell", an dem auch Physiker der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) mitarbeiten.

Weiterlesen …

15.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Nach einer Knieoperation dauert es meist einige Zeit, bis ein Patient berufliche und sportliche Aktivitäten wiederaufnehmen kann. 

Weiterlesen …

14.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Es hat nur eine unscheinbare Bezeichnung, das Protein p53. Doch es hat eine wichtige Aufgabe: Es gehört zu den Proteinen, die die Entstehung von Tumoren verhindern. Bei Mutationen, die die Funktion von p53 verändern, fördert es jedoch die Entstehung verschiedener Krebsarten.

Weiterlesen …

13.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle (Saale) | MLU

Etwa eine halbe Millionen Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland an Krebs. Für viele ist die Behandlung mit erheblichen Nebenwirkungen verbunden, die die Lebensqualität der Patienten deutlich beeinträchtigen. Doch längst gibt es wirksame Therapien, um Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen besser in den Griff zu bekommen. Die so genannten unterstützenden oder Supportiven Therapien haben in den vergangenen Jahren eine enorme Entwicklung genommen. 

Weiterlesen …

09.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Sachsen-Anhalt | MLU

Die Herzinfarktsterblichkeit in Deutschland ist den vergangenen Jahrzehnten deutlich zurückgegangen. Auch im Bundesland Sachsen-Anhalt hat die Sterblichkeit am Herzinfarkt abgenommen. Trotz dieses positiven Trends lag Sachsen-Anhalt bezüglich der Herzinfarktsterblichkeit im Jahr 2012 38 Prozent über dem Bundesdurchschnitt und nahm bundesweit eine (negative) Spitzenposition ein. Belastbare Daten zur Ursache dieser erhöhten Sterblichkeit lagen bisher nicht vor. 

Weiterlesen …

08.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

PIVOG-Studie | MLU

Ältere Patienten, die an Krebs erkranken, haben oftmals nicht nur damit zu kämpfen, sondern leiden auch an anderen Krankheiten wie Diabetes mellitus oder Demenz, die ihre alltägliche Leistungsfähigkeit, aber auch ihre Regenerationsfähigkeit beeinträchtigen. Das muss berücksichtigt werden, damit auch diese Patienten von einer modernen Krebstherapie profitieren können.

Weiterlesen …

07.12.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

In einem vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Projekt von Prof. Andreas Simm soll herausgefunden werden, welche Brotkruste sich als Basis für ein Nahrungsergänzungsmittel eignet. 

Weiterlesen …

29.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Medizinische Rehabilitation | MLU

Das Thema medizinische Rehabilitation ist deutlich komplexer als es im ersten Moment scheint. Dr. Kerstin Mattukat vom Institut für Rehabilitationsmedizin der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Saale bringt in ihrem Vortrag „Männer haben’s im Rücken und Frauen im Kopf?“

Weiterlesen …

28.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle | MLU

Mit einem Vortrag über das Thema „Sind unsere Renten sicher? Deutsche Alterssicherung im internationalen Vergleich"geht die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in die nächste Runde. Die Reihe wird von der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie und dem Interdisziplinären Zentrum für Altern in Halle veranstaltet.

Weiterlesen …

23.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle | MLU

Es ist zur Tradition geworden, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Nierentransplantationszentrums (NTZ) des Universitätsklinikums Halle (Saale) Patientinnen und Patienten sowie die interessierte Öffentlichkeit über aktuelle Themen aus dem Bereich Organspende und Transplantation informieren. Das diesjährige Patiententreffen findet am Samstag, 26. November 2016, zwischen 9.00 und 13 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude/Hörsaal, statt. 

Weiterlesen …

18.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle (Saale) | MLU

Die hallesche Universitätsmedizin startet im November wieder in die „OP-Wochen“. Bereits zum dritten Mal findet dieses besondere Angebot für Studierende und Auszubildende der Universitätsmedizin Halle (Saale) statt, bei dem diese vom Hörsaal aus live bei einem operativen Eingriff dabei sein können. Die ersten drei Veranstaltungen finden vom 21. bis zum 23. November statt. In der Woche danach sind dann jeden Tag vom 28. November bis 1. Dezember Live-Operationen geplant. 

Weiterlesen …

16.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Franckeschen Stiftungen | MLU

Zum 43. Halleschen Wirtschaftsgespräch am Dienstag, 22. November 2016, kommt Michael Vassiliadis, Vorsitzender der Industriegesellschaft Bergbau – Chemie – Energie, nach Halle. Er spricht zum Thema "Industrieland Deutschland. Strategien für eine nachhaltige Zukunft".

Weiterlesen …

15.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Mit einem Vortrag über das Thema „Altern durch Entzündung"geht die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in die nächste Runde. Die Reihe wird von der halleschen Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie und dem Interdisziplinären Zentrum für Altern in Halle veranstaltet. 

Weiterlesen …

15.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle | MLU

Auszeichnung für die Stammzelltransplantations-Einheit an der Universitätsmedizin Halle: Das "Joint Accrediation Committee ISH-EBMT" (JACIE) hat die Transplantationseinheit der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin IV (Onkologie/Hämatologie) nach ihren europaweit gültigen Standards akkreditiert. Damit gehört die Stammzelltransplantation am Universitätsklinikum Halle (Saale) zu den ausgewählten Zentren in Deutschland, die den umfassenden und strengen Kriterien von JACIE genügt. 

Weiterlesen …

11.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Am Dienstag, 15. November 2016, wird um 10.00 Uhr eine, die Sehrinde stimulierende, Emotionen und Intellekt gleichermaßen ansprechende Ausstellung von Fotos des Nordens mit dem Titel „Nordische Impressionen“ im Institut für Physiologische Chemie der Medizinischen Fakultät eröffnet. Das Institut befindet sich in der Hollystraße 1 in Halle.

Weiterlesen …

10.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Weinlese: In seiner neuen Ausstellung hat sich der Fotoclub „Inspiration“ diesem Thema in fotografischer Hinsicht angenommen. Das Ergebnis zeigt der Fotoclub in einer neuen Ausstellung. Diese ist wie immer im Gang zwischen dem I. und II. Bettenhaus des Universitätsklinikums Halle (Saale) zu sehen. Die Ausstellungseröffnung durch die Direktorin des Pflegedienstes, Christiane Becker, findet am Mittwoch, 16. November 2016, um 17 Uhr am Mosaik im I. Bettenhaus, Universitätsklinikum Halle (Saale), Standort Ernst-Grube-Straße 40 statt.

Weiterlesen …

05.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum | MLU

Für die 3-jährige Aisine Bazarbekkova war es ein weiter Weg nach Deutschland. Aus Kirgisien kam das kleine Mädchen nach Deutschland, um sich hier medizinisch behandeln zu lassen.  Aisine leidet an einer so genannten Analatresie. Dabei handelt es sich um eine angeborene und seltene Fehlbildung des Enddarms. 

Weiterlesen …

03.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle | MLU

Fester Bestandteil der Krankenpflegeausbildung im 3. Ausbildungsjahr am Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe am Universitätsklinikum Halle (Saale) sind seit zehn Jahren die Projekte „Schulstation“. Klassen mit Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflege/Kinderkrankenpflege „leiten“ eine Station vorwiegend „selbstständig“, doch  werden auch stets examinierte Pflegekräfte/Praxianleiter/innen vor Ort sein, die die Durchführung überwachen und auch korrigierend eingreifen können. 

Weiterlesen …

01.11.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum | MLU

Das Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe des Universitätsklinikums Halle (Saale) gibt Schülerinnen und Schülern sowie Eltern einen Einblick in acht Ausbildungsrichtungen, die am UKH angeboten werden. 

Weiterlesen …

28.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

Am Samstag, 5. November 2016, findet am Universitätsklinikum Halle die gemeinsame Herbsttagung der Rheumazentren Halle (Saale) und Magdeburg/Vogelsang statt. Dabei werden renommierte Referenten den aktuellen Stand von Diagnostik und Therapie ausgewählter entzündlicher Gelenk- und Bindegewebserkrankungen präsentieren. 

Weiterlesen …

28.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Mit einem Vortrag über das Thema „Wie viel Schlaf brauche ich wirklich?"geht die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in die nächste Runde.

Weiterlesen …

26.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

Kundgebung | MLU

Beschäftigte, Studierende und Auszubildende der Universitätsmedizin Magdeburg und der Universitätsmedizin Halle (Saale) demonstrieren am Donnerstagvormittag, 27. Oktober 2016, auf dem Domplatz in Magdeburg vor dem Landtag. Außerdem findet um 9.30 Uhr in Halle eine Kurzkundgebung vor dem Universitätsklinikum Halle (Saale), Standort-Ernst-Grube-Straße 40, um 9.30 Uhr, statt.

Weiterlesen …

26.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle | MLU

Zusammen mit der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) laden Prof. Dr. Patrick Michl und Dr. Jens Walldorf (Universitätsklinik für Innere Medizin II) am Samstag, 29. Oktober 2016, um 09.30 Uhr  zum 7. Arzt-Patienten-Seminar „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“ in das Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Str. 40, Lehrgebäude, Hörsaal, ein. Herzlich willkommen sind nicht nur von der Erkrankung Betroffene, sondern auch ihre Angehörigen und interessierte Gäste. 

Weiterlesen …

25.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Die meisten kennen einen Vertreter der Gattung Drosophila: die Fruchtfliege, die vor allem im Sommer herumschwirrt. Doch Drosophila sind auch sehr beliebte Insekten in der Forschung. Warum das so ist, erklärt Professorin Dr. rer. nat. Elisabeth Knust am Samstag, dem 29. Oktober 2016. Dann hält die Direktorin des Max-Planck-Institutes für Molekulare Zellbiologie und Genetik Dresden die zweite Erxleben-Lecture als Festvortrag im Rahmen des akademischen Festaktes anlässlich der Urkundenübergabe an drei Habilitanden und eine Habilitandin, 105 Doktoranden und Doktorandinnen sowie zum Goldenen Doktorjubiläum an drei Alumni der Medizinischen Fakultät. 

Weiterlesen …

24.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Eine Spende in Höhe von 2.227 Euro der Innospec Leuna GmbH ist an die Onkologische Sport- und Bewegungstherapie im Universitätsklinikum Halle (Saale) überreicht worden. Prof. Dr. Carsten Müller-Tidow, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin IV (Onkologie/Hämatologie), und Dr. Patrick Jahn, Leiter der Stabsstelle Pflegeforschung, nahmen die Spende von Stephan Franke, Prozessingenieur bei Innospec, entgegen. 

Weiterlesen …

21.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Von 94 neu vergebenen Deutschlandstipendien an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zum Wintersemester 2016/17 sind 18 an Studierende der Medizinischen Fakultät gegangen. 13 davon erhalten Studierende der Humanmedizin, vier gehen an Studierende der Zahnmedizin und eines an eine Studierende der Gesundheits- und Pflegewissenschaft. 

Weiterlesen …

20.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

The Analytical Scientist | MLU

Auszeichnung für Prof. Dr. Andrea Sinz von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU): Die internationale Fachzeitschrift "The Analytical Scientist" hat die Pharmazeutin zu einer der 50 einflussreichsten Frauen der analytischen Wissenschaften weltweit gekürt. Das Magazin veröffentlicht jedes Jahr eine sogenannte "Power List" mit führenden Persönlichkeiten aus der Wissenschaft. In diesem Jahr beinhaltet die Liste ausschließlich Wissenschaftlerinnen.

Weiterlesen …

20.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

"Students meet Society" | MLU

Studierende mit Migrationshintergrund und internationale Studierende durch gesellschaftliches Engagement zu integrieren – das ist das Ziel des neuen Kooperationsprojekts "Students meet Society" der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) und der Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis.

Weiterlesen …

17.10.2016 von hallelife.de | Redaktion

Stipendium | MLU

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) vergibt zum Wintersemester 94 neue Deutschlandstipendien. Diese werden von 55 Stiftern gefördert.

Weiterlesen …