11.04.2017, 20:31 Uhr von hallelife.de | Redaktion

Die combinierte Akademie

200 Jahre MLU - Neue Ausstellung eröffnet im Festjahr der Universität Halle

Die Geschichte der Universitäten Halle und Wittenberg und deren Vereinigung vor 200 Jahren stehen im Mittelpunkt der neuen Ausstellung des Universitätsmuseums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Anlässlich dieses Jubiläums wird die Schau "Die combinierte Akademie" mit einer Vernissage am 12. April 2017, 17 Uhr, in der Aula des Löwengebäudes eröffnet. Die Ausstellung ist vom 13. April bis 9. Juli 2017 in dem für das Jubiläumsjahr komplett renovierten Universitätsmuseum zu sehen.

Die größte und älteste Hochschule Sachsen-Anhalts entstand 1817 aus dem Zusammenschluss der 1502 gegründeten Universität Wittenberg und der 1694 gegründeten Friedrichs-Universität Halle. "Wir haben den 12. April für die Eröffnung der Ausstellung gewählt, weil an diesem Tag 1817 der Erlass zur Vereinigung der Universitäten vom preußischen König Friedrich Wilhelm III. erging", so Dr. Michael Ruprecht, Leiter der Kustodie und des Archives der Universität, der die Schau konzipiert hat.

Die Vernissage am 12. April um 17 Uhr in der Aula des Löwengebäudes wird von Rektor Prof. Dr. Udo Sträter eröffnet. Das Grußwort spricht die Landtagspräsidentin Gabriele Brakebusch. Den Festvortrag hält Kustos Dr. Michael Ruprecht.

Unter dem Titel "Die combinierte Akademie" gibt die Ausstellung bis in den Juli spannende Einblicke in die mitunter turbulente Zeit vor 200 Jahren, als Napoleon sowohl das preußische Halle als auch das sächsische Wittenberg belagert hat. Die Ausstellung  präsentiert in Halle noch nie gezeigte Objekte, wie das Original der Deutschen Bundesakte, ein Vertrag über die Gründung des Deutschen Bundes auf dem Wiener Kongress. Auch Exponate aus Wittenberg sind erstmals im Unimuseum zu sehen, wie das silberne Siegel des Wittenberger Rektors aus der Anfangszeit der Leucorea. Ein weiteres Highlight der Schau ist einer von weltweit zwei Globen, die 1599 von Johannes Oswald - einem Schüler Tycho Brahes - gefertigt wurden. Aber auch Zeugnisse des Krieges sind Teil der Ausstellung: eine Kanonenkugel von 1813, ein Säbel und eine Pistole von König Jérôme Bonaparte - eine Leihgabe des Stadtmuseums Halle.

 

Ausstellung: "Die combinierte Akademie" - Die Vereinigung der Universitäten Wittenberg und Halle

Löwengebäude, Sonderausstellungsraum und Kupferstichkabinett  
Universitätsplatz 11, 06108 Halle (Saale)

13. April bis 9. Juli 2017
Jeweils Dienstag bis Freitag von 11 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr
Sonntag von 14 bis 18 Uhr
an Feiertagen geschlossen, Eintritt frei

Führungen am 14. Mai, 11. Juni und 9. Juli 2017 jeweils 15 Uhr

Bildergalerie

weitere aktuelle Nachrichten

Zurück

17.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Halle | MLU

Die Kooperation mit der Universität von Addis Abeba in Äthiopien ist eine, die intensiv gelebt wird. Regelmäßig sind hallesche Wissenschaftler in der afrikanischen Stadt zu Gast; genauso häufig sind aber auch die Besuche der Äthiopier in Halle. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) unterstützt die Partnerschaft bereits seit vielen Jahren und ermöglicht nun auch in der kommenden Woche die „DAAD Summer School - Chronic diseases epidemiology in the context of SDGs from a public health point of view“ in Halle.

Weiterlesen …

17.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Vortrag | MLU

Sauerstoff oder kein Sauerstoff, das ist hier die Frage. Was so lapidar klingt, ist in der Behandlung von Tumoren tatsächlich eine wichtige Frage. 

Weiterlesen …

15.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

Studie der MLU | MLU

Die Menschen essen weltweit deutlich zu viel Zucker. Das hat negative Folgen für ihre Zähne und für ihren Geldbeutel: Global belaufen sich die Zahnbehandlungskosten auf jährlich rund 128 Milliarden Euro. Allein in Deutschland sind es 17,2 Milliarden Euro pro Jahr. 

Weiterlesen …

04.08.2017 von hallelife.de | Redaktion

MLU | MLU

Wenn sich Experten darüber austauschen, welche medizinische Bedeutung der Transport von Sauerstoff von der Atemluft bis hin zu den verbrauchenden Zellen im Organismus besitzt, dann ist ISOTT-Jahrestagung. ISOTT steht hierbei für die Fachgesellschaft „International Society on Oxygen Transport to Tissue“, die sich 1973 in den USA gründete.

Weiterlesen …

12.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

MLU Halle-Wittenberg | MLU

Der Lehrpreis der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg geht 2017 an Professor Dr. med. dent. Hans-Günter Schaller, Geschäftsführender Direktor des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. Das hat das Votum der Studierenden der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ergeben. 

Weiterlesen …

06.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Bühne frei für Innovationen | MLU

Studenten der Uni Halle zeigen neue Produktideen. Ein interaktives Kinderbuch und gesunde Cracker gewinnen bei Scidea Stage. Am Mittwochabend wurden die Gewinner bei Scidea Stage, einem Ideenpitch für Nachwuchsunternehmer, der jährlich vom Gründerservice der Martin‐Luther‐Universität Halle‐Wittenberg (MLU) veranstaltet wird, gekürt. 

Weiterlesen …

06.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Proteine | MLU

Es schützt vor vorzeitigem Zelltod, kann aber auch Krebszellen wachsen lassen: Das Protein Gab1 steht im Zentrum eines gemeinsamen neuen Forschungsprojekts von Physikern und Tumorbiologen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Die Forscher wollen verstehen, wie das Protein bei der Signalverarbeitung in Zellen mitwirkt und welche genauen Folgen eine Fehlfunktion für den Menschen haben kann. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Projekt für drei Jahre mit rund 420.000 Euro.

Weiterlesen …

04.07.2017 von hallelife.de | Redaktion

Finissage | MLU

Noch bis kommenden Sonntag, 9. Juli, können Besucherinnen und Besucher einen Blick in die Ausstellung "Die combinierte Akademie" im Löwengebäude der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) werfen. Zur Finissage, die 15 Uhr beginnt, findet zum letzten Mal eine Kuratoren-Führung statt. 

Weiterlesen …

21.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Globale Studie zu Todesursachen | MLU

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie Herzinfarkte oder Schlaganfälle, führen in Deutschland und weltweit die Statistik der Todesursachen an. Nachdem die Sterberate viele Jahre deutlich zurückgegangen war, stagniert sie seit einigen Jahren. 2015 starben in Deutschland rund 357.000 Menschen an den Folgen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung. Knapp die Hälfte dieser Todesfälle lässt sich auf eine unausgewogene Ernährung zurückführen. 

Weiterlesen …

21.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Universität Halle | MLU

Promovenden und Habilitanden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erhalten am Freitag, 23. Juni, 14 Uhr, im Rahmen einer Festveranstaltung in der Aula des Löwengebäudes ihre Urkunden. Nachwuchswissenschaftler, die ihre Promotion mit der Bestnote "summa cum laude" abgeschlossen haben, werden zudem mit der Luther-Urkunde der MLU ausgezeichnet. Weiterhin werden der SKWP-Forschungspreis und der Dorothea-Erxleben-Preis für ausgezeichnete Arbeiten vergeben.

Weiterlesen …

19.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff wird am Mittwoch, 21. Juni 2017, in Halle am Festakt anlässlich des 200. Jubiläums der Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg teilnehmen und ein Grußwort sprechen.

Weiterlesen …

16.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Uni-Jubiläum | MLU

Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg findet am Montag, 19. Juni, ein Festgottesdienst statt. Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr in der Marktkirche Unser Lieben Frauen in Halle. Universitätsprediger der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Prof. Dr. Jörg Ulrich hält die Predigt zum Thema "Wissen" (1. Korinther, 13, 9-12).

Weiterlesen …

14.06.2017 von hallelife.de | Redaktion

Altertumsforscher tagen in Halle | MLU

Bei der internationalen 34. Großen Mommsen-Tagung setzen sich rund 130 Altertumswissenschaftler vom 16. bis 18. Juni an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) mit den Auswirkungen von Migration und Krieg in der Antike auseinander. Sie diskutieren, was Krieg mit Soldaten und der darunter leidenden Bevölkerung anrichtete und fragen, ob sich aus der Antike Lösungen oder Prognosen für die heutige Zeit entwickeln lassen. 

Weiterlesen …

31.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle (Saale) | MLU

Der Studiengang „Evidenzbasierte Pflege“ an der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist in seiner Form nach wie vor einmalig. Er kombiniert ein Bachelorstudium mit einer vollwertigen Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung mit Examen und qualifiziert zudem, als Modellvorhaben, für heilkundliche Tätigkeiten. Im Oktober, das heißt zum Wintersemester 2017/18, beginnt der zweite Jahrgang, für den man sich noch bis zum 15. Juli 2017 bewerben kann. 

Weiterlesen …

16.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Tierische Spurensuche | MLU

Dem vielfältigen Angebot von Museen weltweit größere Aufmerksamkeit zu verschaffen – diesem Ziel widmet sich der Internationale Museumstag in diesem Jahr bereits zum 40. Mal. Zum Aktionstag am kommenden Sonntag, 21. Mai 2017, lädt auch das Museum für Haustierkunde "Julius Kühn" der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ein. 

Weiterlesen …

12.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Juni 2017 | MLU

An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) finden im Juni unter anderen diese öffentlichen Veranstaltungen statt. Sie erhalten im Folgenden eine Auswahl mit Kurztexten. Eine vollständige Übersicht finden Sie im Internet unter: www.veranstaltungen.uni-halle.de.

Weiterlesen …

10.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Zwischen Schul- und Fachkenntnissen | MLU

Was müssen Lehramtsstudierende heute lernen, um künftig in Schulen zu unterrichten? Wie viel Fachwissen ist nötig, wie viel didaktisches Wissen? Woher kommt dieses Wissen? Und welche Rolle spielen die Universitäten in diesem Prozess? 

Weiterlesen …

10.05.2017 von hallelife.de | Redaktion

Teddybärkrankenhaus | MLU

Das traditionelle Teddybärkrankenhaus der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg steht vor der Tür. In diesem Jahr findet es vom 15. bis 19. Mai 2017 -bereits zum 14. Mal - statt. Das Projekt wird von Studierenden der Human- und Zahnmedizin sowie der Pharmazie, Physiotherapie und Ernährungswissenschaften organisiert. 

Weiterlesen …

25.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Heilpflanzen in Afrika | MLU

Die traditionelle Medizin spielt in Afrika eine große Rolle. Schon seit jeher setzen Heiler dort auf einheimische Pflanzenarten, um Krankheiten zu bekämpfen. Ein interdisziplinäres Forscherteam der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) hat nun ein Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) eingeworben, in dem medizinisch genutzte Pflanzen in den drei afrikanischen Staaten Äthiopien, Botswana und Tansania untersucht werden sollen. 

Weiterlesen …

11.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Die combinierte Akademie | MLU

Die Geschichte der Universitäten Halle und Wittenberg und deren Vereinigung vor 200 Jahren stehen im Mittelpunkt der neuen Ausstellung des Universitätsmuseums der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Anlässlich dieses Jubiläums wird die Schau "Die combinierte Akademie" mit einer Vernissage am 12. April 2017, 17 Uhr, in der Aula des Löwengebäudes eröffnet. Die Ausstellung ist vom 13. April bis 9. Juli 2017 in dem für das Jubiläumsjahr komplett renovierten Universitätsmuseum zu sehen.

Weiterlesen …

10.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Neues Forschungsprojekt | MLU

Ihre Bedeutung und ihr Nutzen sind bis heute nicht abschließend geklärt – trotzdem gibt es diese Äcker im ganzen Land: Wölbäcker sind das Produkt einer Jahrhunderte alten Agrartechnik. Bodenkundler der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) wollen ihren Eigenschaften und ihrer Geschichte auf den Grund gehen. 

Weiterlesen …

06.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Ausstellung | MLU

Am 12. April 1817 erging der preußische Erlass zur Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg. 200 Jahre später wird an diesem Tag die neue Ausstellung der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) eröffnet, die sich mit der Geschichte der Vereinigung der beiden Universitäten anschaulich befasst. 

Weiterlesen …

05.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Forschung | MLU

Der Ausbau der Internationalisierung der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg wird von der Europäischen Union (EU) für 2,1 Millionen Euro gefördert. Das Geld, das die Investitionsbank Sachsen-Anhalt nun zugewiesen hat, fließt bis 2022 in das Projekt „Internationales Forschungsnetzwerk Krankheitsbiologie und Molekulare Medizin“. 

Weiterlesen …

04.04.2017 von hallelife.de | Redaktion

Exzellenzstrategie | MLU

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) beteiligt sich mit drei Antragsskizzen an der Exzellenzstrategie. Fristgerecht hat die MLU zwei Clusteranträge aus den Material- und Biowissenschaften eingereicht. In Kooperation mit mehreren mitteldeutschen Universitäten wird außerdem ein Exzellenzcluster in den Geistes- und Sozialwissenschaften angestrebt.

Weiterlesen …

31.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

SaluPra | MLU

Hallesche Pflegewissenschaftler an Forschungsprojekt zur Förderung von Gesundheit in Pflegeeinrichtungen beteiligt

Das kürzlich verabschiedete Präventionsgesetz steht zur Umsetzung an. Auch ältere Menschen im Pflegeheim sollen profitieren. „SaluPra“ nennt sich das 18-monatige Forschungs- und Entwicklungsprojekt mit Partnerinnen und Partnern aus Wissenschaft und Praxis, an dem das Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft (IGPW) der Medizinischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg beteiligt ist.

Weiterlesen …

30.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

„Vom Dichten und Denken“ – | MLU

Mit dem Semestereröffnungsgottesdienst beginnt am Montag, 3. April, 18 Uhr, in der halleschen Marktkirche die neue Reihe der Universitätsgottesdienste der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). Das Motto im Sommersemester 2017 lautet "Vom Dichten und Denken" und beschäftigt sich mit dem Leben und Arbeiten an der Universität.

Weiterlesen …

30.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Erfolg für Gründerservice | MLU

Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) kann ihr Angebot für Studierende und Wissenschaftler mit innovativen Ideen deutlich ausbauen. Der Gründerservice der MLU erhält dafür 1,4 Millionen Euro Fördermittel vom Land Sachsen-Anhalt und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Entstehen soll noch im ersten Halbjahr 2017 der Ideen-Inkubator Scidea, der auch eine neue Infrastruktur mit Labor, 3D- und Virtual Reality-Werkstatt, Co-Working Bereich und Beratungsraum bereitstellt.

Weiterlesen …

28.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

ULB Sachsen-Anhalt | MLU

Es ist ein einmaliger Fund an der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt (ULB): Mitarbeiter der ULB haben in ihrem Archiv das Fragment einer Karte aus dem 16. Jahrhundert entdeckt. Sie zeigt verschiedene Szenen und Orte aus der Bibel. Bisher waren weltweit nur zwei Teile des insgesamt zwölfteiligen Werks des niederländischen Künstlers Herman van Borculo bekannt, darunter eines in der British Library in London.

Weiterlesen …

24.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Martin-Luther-Universität | MLU

Medizin gehört zu den Studiengängen, die als besonders anspruchsvoll und lernintensiv gelten. Vollgepacktes Curriculum, Famulaturen, jede Menge Klausuren und Prüfungen und eine Studiendauer, die regulär sechs Jahre umfasst – da ist die Facharztausbildung noch gar nicht mitgerechnet. Am Ende sollen Absolventen herauskommen, die fachlich auf dem neuesten Stand ausgebildet sind und Patienten bestmöglich versorgen können. 

Weiterlesen …

23.03.2017 von hallelife.de | Redaktion

Universitätsklinikum Halle | MLU

Das Prostatakarzinom ist der häufigste bösartige Tumor des Mannes in Deutschland. Jährlich erkranken etwa 60.000 Patienten daran. Nach der lokalen Therapie (Operation und/oder Bestrahlung) wird bei einem fortgeschrittenen Prostatakarzinom oft eine zusätzliche antihormonelle Therapie eingeleitet, die allerdings auch zu Resistenzen führen kann. Eine weitere ergänzende, zielgerichtete Therapieoption bei Patienten mit einem metastasierten Prostatakarzinom kann die PSMA-Therapie darstellen.

Weiterlesen …