Die Laborantin - Kunstwerk von Marc Fromm in der Kunststiftung

Sachsen-Anhalt | Kunst & Kultur
von hallelife.de | Redaktion

Seit Mittwoch ist sie zu sehen, die monumentale Holzskulptur von Marc Fromm, einem in Halle ansässigen Bildhauer. Der „Göbel-Schüler“ hat nicht nur an der „Burg“ Bildhauerei studiert. Er ist auch ausgebildeter Schreiner und Holzbildhauer und hat sich in unserer Stadt niedergelassen. Die Laborantin, an der Marc Fromm seit Jahresbeginn gearbeitet hat, sollte ursprünglich eine Maske tragen und war für eine Ausstellung in Leipzig vorgesehen, die auf Grund der CORONA-Pandemie abgesagt werden musste.

Sie ist mit 4 Meter Höhe und ca. 300 Kilogramm Gewicht imposant anzuschauen und dennoch hat sie eine anmutige Erscheinung. Aus Lindenholz gefertigt und zurückhaltend farblich gestaltet, reiht sie sich in das Gesamtkunstwerk von Marc Fromm  würdig ein. Holz ist für Marc Fromm ein angenehmes Material, dem er sich gern zuwendet, was auch in seinen vielfältigen Arbeiten [https://marcfromm.de] zu sehen ist.

Das Kunstwerk kann bis zum 11. Januar 2021, gut beleuchtet, in der Kunststiftung durch eine großflächige Fensterscheibe betrachtet werden.
Die „Laborantin“, so Manon Bursian - Direktorin der Kunststiftung, soll es ein besonderer Gruß zu Weihnachten und zum neuen Jahr sein und eine Unterstützung für Künstler, die es in dieser Zeit besonders schwer haben.

Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
Neuwerk 11 – 06108 Halle (Saale)
www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de

 

Beitrag Teilen

Zurück