Auschwitz. 76 Jahre danach – Gedenken und Lernen

Ausstellungseröffnung im LVwA | Kunst & Kultur
von hallelife.de | Redaktion

Vor 76 Jahren befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz. Die sowjetischen Soldaten fanden noch 7500 dem Tod geweihte Menschen vor, 65.000 der Lagerinsassen waren zuvor von der SS in Richtung Westen deportiert worden. Heute ist dieser Ort ein Ort des Erinnerns, Gedenkens und auch Lernens. 

 

In den Jahren 2018 und 2019 besuchten Schülerinnen und Schüler des Hans-Dietrich-Genscher-Gymnasiums Halle (Saale) die Gedenkstätte und verarbeiteten ihre Eindrücke in Fotografien und Zeichnungen. In Zusammenarbeit mit dem Fotokünstler Knut Mueller sind sehr beeindruckende Exponate entstanden, die vom 7. Oktober bis 30. November im Landesverwaltungsamt gezeigt werden. Einen ersten Eindruck können Sie durch unseren angehängten Flyer gewinnen. Die Ausstellung wurde dabei von zahlreichen Partnern und Förderern unterstützt und inhaltlich begleitet.

 

Beitrag Teilen

Zurück