Stahlrohrmöbel mit Tradition und Weltruf

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Vortrag | Kunst & Kultur
von Tobias Matussek

L&C stendal ist am kommenden Mittwoch zu Gast im Designhaus in Halle (Saale)

Stahlrohrmöbel mit Tradition und Weltruf

 Im Rahmen der Vortragsreihe "designdate" des Transferzentrums der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle ist Klaus Roth vom Stahlrohrmöbelhersteller L&C stendal am Mittwoch, 20. Juni 2012 zu Gast. Der Betriebswirt und seit 2010 Geschäftsführer des traditionsreichen, sachsen-anhaltinischen Möbelunternehmens spricht im Designhaus Halle über die Entwicklung von neuen Stahlrohrmöbeln und die Fertigung und den Vertrieb von traditionellen Bauhausmöbeln. Die Arnold Werke, 1889 als Eisenmöbelfabrik von Louis und Carl Arnold in Stendal errichtet, entwickelten sich Anfang des 20. Jahrhunderts zum führenden Stahlrohrmöbelhersteller in Europa. Auf der Werkbund-Ausstellung 1927 zeigte L. und C. Arnold den ersten Freischwinger von Mart Stam. Weitere Bauhaus-Entwürfe wurden realisiert. Nach 1945 stellte das »volkseigene« Werk Möbel für den DDR -Bedarf sowie den Export her. 1986 wurde das Bauhaus Dessau mit Stühlen und Tischen möbliert. Nach der Wiedervereinigung fasst das Unternehmen mit der Arnold Bauhaus Collection und Re-Editionen aus den 50er Jahren und neuen Entwürfen wieder Fuß auf dem europäischen Markt. Unter dem neuen Namen L&C stendal werden seit 1997 Stühle, Tische, Ergänzungsmöbel und hochwertige Bauhausmöbel gefertigt.Zeit: 20.06.2012, 18.00 UhrOrt: Designhaus Halle, Raum 103/ 1. Stock, Ernst-König-Str. 1 Die Hochschule lädt die interessierte Öffentlichkeit zu dieser Veranstaltung ein.Der Eintritt ist frei. 

Beitrag Teilen

Zurück