Sparkasse unterstützt Händel-Festjahr

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Zuwendungsbescheid | Kunst & Kultur
von Tobias Fischer

(ens) Die Saalesparkasse und die Ostdeutsche Sparkassenstiftung unterstützen mit einem sechsstelligen Betrag das Händel-Festjahr in Halle (Saale). Philipp Adlung, Direktor der Stiftung Händel-Haus, konnte am Montagvormittag – dem 324. Geburtstag des Komponisten Georg Friedrich Händel - bereits den zweiten Zuwendungsbescheid entgegen nehmen

Sparkasse unterstützt Händel-Festjahr

(ens) Die Saalesparkasse und die Ostdeutsche Sparkassenstiftung unterstützen mit einem sechsstelligen Betrag das Händel-Festjahr in Halle (Saale). Philipp Adlung, Direktor der Stiftung Händel-Haus, konnte am Montagvormittag – dem 324. Geburtstag des Komponisten Georg Friedrich Händel - bereits den zweiten Zuwendungsbescheid entgegen nehmen. Bereits im September vergangenen Jahres hatte die Sparkasse den Aufbau der Ausstellung „Händel – der Europäer“ finanziell unterstützt. Diesmal fließt das Geld in die Jubiläumsfestspiele, die vom 4. bis 14. Juni stattfinden.

Man sei noch nie in diesem Umfang gefördert worden, freute sich Stiftungsdirektor Adlung. Das sei auch eine große Herausforderung. Deshalb würden die Jubiläumsfestspiele in diesem Jahr „so opulent wie noch nie.“ Adlung hob aber auch die Sanierung des Händelhauses hervor. „Das Gerüst ist gefallen, die frische gelbe Putz kommt zum Vorschein.“ Und auch die „große Wunde“ der letzten Jahre, der Romanische Keller, wurde restauriert.

Landesweit fördert die Sparkassenstiftung 10 bis 17 Projekte im Jahr und gibt dafür bis zu 1,5 Mio Euro aus. Zur genauen Summe an das Händel-Festjahr wollte sich Patricia Werner, Geschäftsführerin der Ostdeutschen Sparkassenstiftung, nicht äußern. „Um nicht von der Anzahl der Nullen auf die Wertigkeit des Projekts schließen zu wollen“, so Werner.

Mehr Details lesen Sie am Abend auf HalleForum.de.

Beitrag Teilen

Zurück